Dienstag, 20. September 2016

Wir laden ein...

Samstag, 24. September 2016, 15 Uhr,
bei uns im hack-museumsgARTen

Unter dem Motto

Bring Energie in die Kunst“

hatte die Energieagentur Rheinland-Pfalz gemeinsam mit dem Wilhelm-Hack-Museum und dem Klimaschutzbüro der Stadt Ludwigshafen sowie unARTig, der Kinder- und Jugendkunstschule des Kunstvereins Ludwigshafen, und der Offenen Kreativ-Werkstatt Bad Dürkheim vier Kunstworkshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene angeboten. Die daraus entstandenen Kunstwerke zum Thema Energiewende und Klimaschutz prämiert.
Thomas Pensel, Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz.
Für einen nachhaltigen kulinarischen Rahmen sorgen das Garten-Café und ein Solarkocher.
Wir freuen uns auf viele Gäste!







Exklusiv für euch hier schon der zugehörige Pressetext:
Mit dem Thema Energiewende haben sich Familien und Schulklassen in diesem Jahr auf besondere Weise beschäftigt. Die Ergebnisse aus vier unterschiedlichen Workshops unter dem Motto „Bring Energie in die Kunst“ sind am Samstag, 24. September 2016, um 15 Uhr im hack-museumsgARTen zu sehen, wo die besten Werke von Thomas Pensel, Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz, prämiert werden.
Jedes Jahr ruft die Energieagentur Rheinland-Pfalz die Aktionswoche „Rheinland-Pfalz: Ein Landvoller Energie“ aus. Das Regionalbüro Vorderpfalz der Energieagentur hat 2016 gemeinsam mit dem Hack-Museum und dem Klimaschutzbüro der Stadt Ludwigshafen sowie der Kinder- und Jugendkunstschule unARTig des Kunstvereins Ludwigshafen und der Offenen Werkstatt Bad Dürkheim einen neuen Weg beschritten, sich dem Thema zu nähern. In vier unterschiedlichen Workshops in Ludwigshafen und Bad Dürkheim haben die Schulklassen und Familien ihre Gedanken und Visionen zu Energiewende und Klimaschutz künstlerisch zum Ausdruck gebracht.
Die Ergebnisse sind vielfältig, generationsübergreifend, nachhaltig und bunt. Die „Energiekunstwerke“ sollen Anlass sein, das Thema Energiewende mit anderen Augen, neu und unvoreingenommen, zu sehen. Dies verbinden die Organisatoren mit der Hoffnung, dass die Kunst zwischen Natur und Mensch vermitteln und die Zukunft zum Positiven verändern kann. Sämtliche Arbeiten werden im hack-museumsgARTen ausgestellt und prämiert. Dabei werden das Café des hack-museumsgARTens und ein Solarkocher für einen nachhaltigen kulinarischen Genuss sorgen - mit Erzeugnissen aus dem urbanen Mitmachgarten auf dem Hans-Klüber-Platz.

Montag, 19. September 2016

Viel geschafft -

- haben die fleißigen Helfer am letzten Samstag bei uns im Hackgarten..
Da wurde gekocht, geschraubt, gesägt, gehämmert, gestrichen und geräumt was das Zeug hielt... In allen Ecken des Gartens wuselten unsere Helfer umher, gut erkennbar an ihren blauen T-Shirts.
Unter anderem sind fünf neue Hochbeete entstanden, sehr zur Freude von uns Gärtnern und unsere Foodsharer freuen sich ganz gewiss über den tollen begehbaren FairTeiler.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Helfern, ihr wart ganz toll!
Nicht zuletzt aber auch nochmals vielen Dank an unsere Sponsoren "BAUHAUS" und "HOLZ-ADRIAN", ohne das gespendete Material hätten die Arbeiten nicht durchgeführt werden können.

Fotos zum Download findet ihr hier


 

"Gottesdienst zum Tag der Schöpfung"

Etwas ganz Besonderes durften wir Hackgärtner kürzlich erleben, ein ökomenischer Gottesdienst wurde im auf unserer Bühne gefeiert.
Das war eine ganz neue und schöne Erfahrung für uns.
Vielen Dank an Pfarrer Christoph Knack Pfarrer Christoph Knack von der
Prot. Kirchengemeinde Ludwigshafen-Gartenstadt für Organisation und Idee, wir haben uns gefreut, euch bei uns zu haben.

Fotos zum Download findet ihr hier



Montag, 12. September 2016

"wir-schaffen-was"Foodsharing-Schrank und "HIGH 5"

"wir-schaffen-was":
Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar,
Samstag, 17.09.2016, 10 - 16 Uhr im hack-museumsgARTen
Im Rahmen des Freiwilligentages der Metropolregion Rhein-Neckar "wir-schaffen-was" werden im
Gemeinschaftsgarten des Wilhelm-Hack-Museums mehrere Hochbeete aufgebaut, um neue Möglichkeiten für den Anbau von Kräuter, Obst und Gemüse für die Bürgerinnen und Bürger mitten in der Stadt zu bieten.
Außerdem sind sie uns behilflich beim Bau eines neuen Fair-Teilers für's Foodsharing. Für das schöne Douglasienholz danken wir der Firma


Vielen Dank an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der IHK Pfalz und den TWL, die sich bereit erklärt haben das Projekt zu unterstützen. Ermöglicht wird diese Aktion HIGH 5 (5 Hochbeete) von

Samstag, 10. September 2016

On Tour

Endlich hat es einmal geklappt, Wetter gut, Stimmung noch besser und so sind wir Hackgärtner gemeinsam 'iwwer die Brigg' geradelt, der Cornelienhof in Neckarau war unser Ziel.
Einen Zwischenstopp mussten wir freilich einlegen, der "Gemeinschaftsgarten Lindenhof" lag genau auf unserer Route.
Dort wurden wir sehr nett empfangen. Liebevoll gepflegte Beete und liebe Leute gibt es dort, einfach eine schöne und friedliche Atmosphäre. Auch wurden wir gleich zum Sommerfest eingeladen, welches die Lindenhöfer am 18.September feiern.
Schließlich bestiegen wir wieder unsere Drahtesel, Hunger und Durst trieben uns weiter. Rasche Hilfe fanden wir dann im Cornelienhof, wo wir den Tag bei ungezwungenem Geplauder gemütlich ausklingen ließen.


Bilder zum Download findet ihr hier 


 


Freitag, 9. September 2016

Gottesdienst zum Tag der Schöpfung


Ablauf:

Willkommensgruß durch Direktor des Hack-Museums oder Frau Kiefer,
Begrüßung durch Herrn Dr. Hennecke

1. Vorspiel Bläser
2. Liturgische Eröffnung  
3. Lied der Band: Glücklich kommen wir zu dir,
Gemeinde singt Kehrvers: Sei mit uns, Gott, jeden Tag
4. Einführung zum Thema  
5. Musikstück der Band
6. Schuldbekenntnis mit Taizé- Kyrieruf (Bläser)
7. Psalm 148 im Wechsel gelesen
8. Lied: EG 499 Erd und Himmel sollen singen (begleitet von Bläsern)
9. Schriftlesung: Weisheit 11, 22-26
10. Lied: EG 432 Gott gab uns Atem, damit wir leben (begleitet von Band)
11. Einstimmung in den Gartenspaziergang:
- Engagierte aus dem Hack-Garten weißen kurz  auf verschiedene Ecken des Gartens hin
- Gottesdienstteilnehmer werden zu „meditativem Rundgang“ eingeladen
(währenddessen etwas ruhige Musik im Hintergrund durch Band)
12. Bündelnder Text
13. Fürbitten mit Liedruf „Dein Wille geschehe“ (Band)
14. Vater unser
15. Kollekte für Hack-Garten
16. Lied: Geh aus mein Herz (begleitet von Bläsern)
17. Segen
18. Nachspiel der Band: Tanzen, ja tanzen