Montag, 22. Mai 2017

Kleine visuelle Nachlese zum internationalen Museumstag

So richtig Spaß macht Kultur im Hackgarten, besonders wenn die Sonne so schön scheint wie an diesem Maisonntag...
Da gab es tolle Workshops, bei denen man sich kreativ und künstlerisch betätigen konnte, besonders die Maltechnik der Aborigines brachte richtige kleine Kunstwerke hervor.
Auch die Gestaltung hübscher Wunschfähnchen mittels Kartoffel-oder Blattdrucktechnik machte den Beteiligten so richtig Spaß, manche pendelten sogar zwischen beiden Angeboten hin und her. Selbst der Boden musste als Leinwand herhalten, kleine und große Künstler zauberten mit farbenfroher Straßenmalkreide Gesichter und bunte Muster auf die grauen Pflastersteine.
Unsere Gäste konnten sich mit einer Tasse Kaffee und einem leckeren Stück Kuchen oder einer frisch gebackenen Waffel im Grünen niederlassen um Kraft zu schöpfen bevor es weiterging, ins nächste Museum oder zur nächsten Führung. So gehört das!
Mal wieder sei allen Dank gesagt, die vor und hinter den Kulissen geplant, gewerkelt, gebacken haben, ohne euch wäre so ein Tag nur halb so schön...

Bilder zum Download gibt es hier






Freitag, 19. Mai 2017

Allerhand los -

- war am letzten Mittwoch bei uns im Hackgarten.
Zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Hillenbrand und Frau Nick von der Bürgerstiftung waren die Drittklässler der Goethe-Mozart-Schule aus Oppau in den Hackgarten gekommen um die Kistenbeete der Bürgerstiftung neu zu gestalten.
Nach der Einteilung der Kinder in Gruppen konnte es losgehen. Die alten Beete wurden leegeräumt, das Unkraut entfernt und die Erdbeerpflanzen vom Vorjahr ausgegraben. Diese wollten die Kids gerne später mit heimnehmen, schließlich sind Erdbeeren ja was ganz Feines...
Fleißige Hände füllten die Kisten geschwind wieder. In einigen fanden junge Tomatenpflänzchen eine neue Heimat, in andere wurden verschiedene Samen gelegt und mit Erde bedeckt.
Alle waren mit sichtlichem Vergnügen am Werk, besonders das Füllen der Wassertonnen und das abschließende Gießen wurde zum absoluten Spaß, schließlich war es mittlerweile so richtig warm geworden...
Am Ende des Monats werden die Schüler wiederkommen um zu sehen, wie sich ihre Pflanzenkinder und Sämlinge entwickeln, auch wir sind gespannt...


Die Fotos zum Download gibt's wie immer hier

  Bürgerstiftung im Garten

Litauische Kulturtage

Bald geht's los mit dem Kultursommer,
hier schon mal ein Tip:

LITAUISCHE KULTURTAGE 2017

Dienstag, 16. Mai 2017

Internationaler Museumstag am 21.Mai 2017





Diesen Sonntag, den 21/05/2017 findet auch im Wilhelm-Hack-Museum Programm zum 40. Internationalen Museumstag 2017 statt. Das diesjährige Motto lautet:

"Spurensuche. Mut zur Verantwortung!" Dafür haben wir ein abwechslungsreiches Programm für Sie zusammengestellt:
im Museum:
11 Uhr
Konzert der Musikschule Ludwigshafen
14 - 18 Uhr
Kunstbuchflohmarkt
15 Uhr
Führung: Auf den Spuren der Kunst - Provenienzforschung (mit Nina Schallenberg, Sammlungskuratorin)
16.30 Uhr
Führung: Die Spuren der Zeit auf den Kunstwerken (mit Herbert Nolden, Restaurator)
17.15 Uhr
Führung: Zutritt verboten - Schätze hinter den Kulissen (mit Udo Baur, Ausstellungstechniker)

im hackmuseumsgARten:
13 - 15 Uhr
Workshop: Henna-Malen (mit Davina Mehrfort)
14 - 16 Uhr
Workshop: Maltechnik der Aborigines (mit Nuray Yavuz)
16 Uhr
Botanische Führung (mit Bernd Pfütze)
Am Nachmittag bietet das Gartencafé für Sie Tee, Kaffe und süße Leckereien.

Der Eintritt ins Museum und den Garten ist frei!

Sonntag, 7. Mai 2017

Es blüht und blüht...

Draußen regnet es an diesem Mai-Sonntag, da heben ein paar bunte Blüten aus dem Hackgarten doch die Laune, meint ihr nicht?

Die Blütenträume zum Download gibt's hier 



  Hackgarten, es blüht und blüht

Donnerstag, 4. Mai 2017

Kirchenbegehungen in der Metropolregion Rhein-Neckar

Könnte interessant sein, auch Ev. Friedenskirche in Ludwigshafen öffnet ihre Pforten:
Wenn Steine reden...

Mit dem Rückgang der Mitgliederzahlen sehen sich die Kirchen vor große Herausforderungen gestellt. Das betrifft nicht nur die Seelsorge, sondern auch die Gestaltung von Kirchenräumen. Die Kirchenbegehungen von ausgewählten Kirchen in der Metropolregion Rhein-Neckar wollen einen Blick darauf werfen, wie Umgestaltungen gehen können und wie sich diese Kirchen „anfühlen“.

Di, 02.05., 18:00 - 19:30 Uhr
Kath. Liebfrauenkirche, heute Jugendkirche Samuel,
Luisenring 33, 68159 Mannheim

Mo, 15.05., 18:00 - 19:30 Uhr
Ev. Gemeindezentrum Neuhermsheim,
Johannes-Hoffart-Straße 1, 68163 Mannheim

Di, 30.05., 18:00 - 19:30 Uhr
Ev. Friedenskirche, heute Kulturkirche,
Leuschnerstr. 56, 67063 Ludwigshafen am Rhein

Referentin: Ursula Dann M.A., Kunsthistorikerin
Moderation: Dr. Frank Meessen
Teilnahmebeitrag: 3 € pro Termin
Kontakt:
Katholisches Bildungswerk Bergstraße/Odenwald, Laudenbacher Tor 2,
64646 Heppenheim, Tel. 06252/3353, kath.bildungswerk-bergstrasse@t-online.de
ursula.dann@ekma.de

Montag, 1. Mai 2017

Fliegt es oder fliegt es nicht?

Während der letzten Wochen haben viele fleißige Hände im Museum gewerkelt, geschnitten und Tüten geklebt. Aus unzähligen gebrauchten Plastiktüten entstand am Ende doch tatsächlich ein riesiger Ballon, unser Ludwigshafener Aero-Solar. Am letzten Samstag nun wollten wir's wissen: Erhebt es sich in die Lüfte oder nicht? Früh um Neune
ging's am Lichtenberger Ufer los, das Aero-Solar wurde vorsichtig entfaltet. Starke Männer traten abwechselnd in die Pedale, um den Ballon mit Luft zu füllen. Soweit - so gut... Mittlerweile fanden sich auch etliche Schaulustige ein, die neugierig zusahen was wir da so treiben.
Dann war die Sonne gefragt und genau da gingen unsere Probleme los. Die nämlich zierte sich lange, kam ab und an neckisch zum Vorschein, aber nur um uns in falscher Hoffnung zu wiegen... Immer, wenn unser Ballon drohte endlich abzuheben, versteckte sie sich mir nichts dir nichts wieder hinter dicken Wolken. So ging das eine ganze Weile bis uns ein besonders stattliches Wolkenexemplar dazu ermunterte, unser Vorhaben doch zu überdenken, zumindest was den Zeitpunkt betrifft. So rollten wir unseren Tütenballon ganz vorsichtig wieder ein.
Wir fanden den Versuch sehr spannend. Für einen ganz kurzen Moment hob er sich denn ja auch fast vom Boden.
Trotzdem hatten wir jede Menge Spass und werden bestimmt im Sommer einen neuen Versuch starten.
Wir als Optimisten sehen das so: Aktion gelungen, schließlich hat Lu jetzt ein selbstgebautes Aero-Solar, und fliegen wird's auch noch, irgendwann an einem sonnigen, warmen Tag...


Alle Fotos zum Download findet ihr wie immer hier




Fliegt es oder fliegt es nicht