Freitag, 30. November 2012

29.11.2012: Ankunft unseres Weihnachtsbaumes!

Eine knapp vier Meter hohe Tanne mit dem Namen "Nobilis" traf pünktlich um 15 Uhr am Gartentor ein.

Die Spende des Grünen Kreises Ludwigshafen e.V. wurde durch Thomas Appel, Initiator dieser Spende, und den fleißigen Hack-Gärtnern Bernd Werz nebst Gattin sowie Klaus Meyer freudig empfangen. Der Autor dieses Artikels, Norbert Hufler, war natürlich ebenfalls sehr erfreut!

Die "Pflanzung" in den von Bernd Werz hervorragend gezimmerten Standfuß erforderte längere Arbeiten am Baum, um dessen Fuß etwas schlanker zu formen und ihn schließlich prachtvoll aufrichten zu können.

Hier sind einige Auszüge dieser Aktion zu sehen; mehr Bilder und Kommentare gibt es im Forum der Rheinpfalz "wir-sind-LU": Aufstellen unseres Weihnachtsbaumes

Anlieferung

Erste Präsentation
Jo, echt! Der Baum is für euren Museumsgarten!
Kannste mir glauben: hab ihn extra markiert!
Hundie knurrt leise richtungsweisend;
Bernd Werz und Thomas Appel folgen brav
Da drin soll er nachher stehen: Im Ständerfuß von Werzens Gnaden...

Allerdings ist noch eine Menge zu tun: ...

... Der Fuß ist zu dick, ...

... weswegen eine Menge Holz weichen muss! ...

... in die Senkrechte damit!


... wo man dann feststellen muss, dass irgendwas nicht passt!

Nach weiterer Bastelei wird erneut geprüft

Leider war die Keilkraft des Baumfußes zu groß
und hat den Stabilisator gesprengt!
Aussage des Fachmanns: Macht nix, das hält auch so...

Nackt, und dennoch hübsch!


  Herzlichen Dank an die Akteure!




Donnerstag, 29. November 2012

O Tannenbaum O Tannenbaum...

Ein Weihnachtsbaum für den hack-museumsgARTen
Die meisten Gärtnerinnen und Gärtner haben in den letzten Wochen ihre mobilen Beete im hack-museumsgARTen bereits mit kälte- und frostresistenten Pflanzen wie Feldsalat, Kohl, Winterblumen und Blumenzwiebeln bepflanzt, empfindliche Gewächse abgedeckt und winterfest verpackt. Vielen Dank allen, die geholfen haben :-)) Ein besonderes Dankschön geht an Toni Wachtel mit seinem Team vom Caritas-Förderzentrums St. Johannes - sie haben die Töpfe aller Bäume mit Folie umhüllt!   Vorweihnachtliche Stimmung bringt nun, nach einem aktionsreichen ersten Gartenjahr, eine knapp vier Meter hohe Nordmanntanne in den Gemeinschaftsgarten. Der Grüne Kreis Ludwigshafen hat zur großen Freude sowohl des Museums, als auch der Gärtnerinnen und Gärtner, die Tanne zur Verfügung gestellt. Heute wird der Weihnachtsbaum gemeinschaftlich aufgestellt und geschmückt. Schmuck. Bernd Werz hat schon einen riesigen Baumständer gebaut.    
















Donnerstag, 22. November 2012

Literarischer Kreis (VHS in der VG Heßheim): Beet


Im Herbst 2011 bildete sich ein Literarischer Kreis innerhalb der Kreisvolkshochschule in der Verbandsgemeinde Heßheim. Er trifft sich seit April 2012 wieder im Pavillon im Schlossgarten zu Kleinniedesheim.   

Die Teilnehmerinnen und der Leiter des Literarischen Kreises legten am 20. April 2012 ein Beet an. Sie pflanzten Blumen und Kräuter in vier der bereitgestellten Wannen. Die meisten der Gewächse können in literarischen Zusammenhängen betrachtet werden: Die rosablühende Rose steht für die romantische Liebe, wie sie Romane wie „Jane Eyre“ von Charlotte Brontë propagieren. Der Roman eröffnete das erste Halbjahr 2012 des literarischen Kreises. Andere Bezüge sind subtiler: Die Pfefferminze erinnert an den marokkanischen Minztee und damit indirekt an „Die Stimmen von Marrakesch“ von Elias Canetti. Die Thüringer Minze gibt einen Blick frei auf das Gesamtwerk der beiden großen deutschen Dichter Friedrich von Schiller und Johann Wolfgang von Goethe, die um 1800 im thüringischen Städtchen Weimar wirkten. Rosmarin und Lavendel erinnern an die deutsche Sehnsucht nach dem Süden (Italien, Frankreich) oder auch an ein wichtiges Zentrum deutschsprachiger Literatur in den 1930er Jahren, das südfranzösische Sanary-Sur-Mer. Japanische und andere exotische Blumen stehen für die Sehnsucht nach exotischen Ländern, wie sie viele deutschsprachige Autorinnen und Autoren der letzten beiden Jahrhunderte hegten.
(Auszug aus meinem Text vom Mai 2012)

Der Kreis trifft sich aktuell (ab September 2012) im Heimatmuseum der Verbandsgemeinde Heßheim in Heuchelheim bei Frankenthal (Pfalz).
Wir lesen aktuelle Werke (Liste unter: www.vghessheim.de --> Kultur & Bildung --> Weiterbildung --> Literarischer Kreis).
Es gab in der Zwischenzeit wechselnde Gedichte und Textauszüge an dem Zaun, t.w. zum Mitnehmen. Wir hoffen, so mehr Menschen für deutschsprachige Literatur zu begeistern.

Letzte Woche haben wir mitgeholfen, das Beet winterfest zu machen.

Wir wollen auch im nächsten Jahr wieder ein Beet im Hackgarten anlegen.

Mathias Hüther
(Leiter des Literarischen Kreises der Volkshochschule in der Verbandsgemeinde Heßheim)

Samstag, 17. November 2012

17.11.2012: Aufräumaktion!

Einige Gärtner waren dem Aufruf gefolgt, ihre Palettengärten in einer gemeinsamen Aktion auf den Winter vorzubereiten und auch etwas Sauberkeit in den Museumsgarten zu bringen:

Beete wurden aus- oder umgeräumt; manche sogar komplett neu aufgebaut, um die Erfahrungen der vergangenen Saison zu nutzen und für die nächste Saison zu optimieren.

Zwei erfahrene (und clevere!) Gärtner funktionierten ihre "entpflanzten" Beete mit der noch vorhandenen Erde zu Komposthaufen um, in denen im Frühjahr nach der Neubepflanzung oder Aussaat "die Post abgehen wird", wie einer weise voraussagte...

Die blauen Fasstische wurden ins Winterquartier abtransportiert, Möbel unter das Schutzdach zusammengerückt. Etwas wehmütig nahm ich noch ein Foto unserer hübschen, bunten Museumsgartenbude Mugabu auf, die in Kürze abgebaut wird: sie wird vom Besitzer an anderer Stelle benötigt. Was als Ersatz dienen wird, ist derzeit noch offen.

Nach rund zwei Stunden an diesem Samstagvormittag konnten die - leider viel zu wenigen - Teilnehmer auf eine Aktion zurückblicken, die nicht nur gemeinsamen Spaß bereitet hatte, sondern auch visuell sehr erfolgreich war!























Freitag, 2. November 2012

31.10.2012: Kürbissuppe an Halloween

Die vielleicht letzte öffentliche Aktion diesen Jahres in unserem Garten hat - wieder einmal! - riesigen Spaß gemacht!

Obwohl: Möglicherweise lassen sich Frau Kiefer und Frau Capalbo auch ungewöhnliche Ideen für die Winterzeit einfallen...
Und: Sind wir Museumsgärtner und die vielen Besucher nicht auch kreativ genug für besondere Aktionen in unserem Garten, die in die Winterzeit passen und uns alle weiterhin viel Freude bereiten können?
Her mit Euren Ideen!

Hier nur einige wenige Bilder als "Appetithappen"; einen Artikel und weitere Bilder gibt es dort:
Kürbisse, in jeder Form!