Samstag, 27. Juli 2013

Kleine Nachlese zu unserem Siebdruck-Workshop

Wegen der übergroßen Hitze sind wir zwar vom Garten ins Kelleratellier unseres Museums geflüchtet, nichts desto trotz wurde fleißig gewerkelt.
Während des ersten Tages haben wir unter fachkundiger Anleitung zwei Siebdruckgeräte gebaut. Da wurde nach Herzenslust gesägt, gebohrt, gehämmert und auch verklebt.
Tags darauf ging der Spaß erst richtig los, wir konnten uns so richtig künstlerisch betätigen. Jeder Kursteilnehmer entwarf seinen eigenen Wunschdruck und fertigte seine Schablone an. Ganz tolle Sachen kamen dabei raus, Aufschriften, Rosen und sogar Sternbilder, die dann im letzten Arbeitsgang ihren Weg auf T-Shirts und Baumwolltaschen fanden.



Freitag, 26. Juli 2013

Blüten und ihre Besucher

Wir Hack-Gärtner haben in diesem Sommer doch schon ganz viele verschiedene Pflanzen gesät und gesetzt, vieles davon lecker für menschliche und tierische Zungen. Zusammen mit unseren Gästen freuen wir uns an den Blüten und naschen gerne auch mal Süßes. Besonders freut uns übrigens auch der "Besuch" vom Museumsdach, wo unsere Hack-Bienchen daheim sind...


Donnerstag, 18. Juli 2013

"Hugo" was here...

Letzten Donnerstag haben wir unseren neuen Mitgärtner "Hugo" im Museumsgarten begrüßt. Frau Josefa Grieshaber konnte ihn für uns gewinnen. "Hugo" entpuppte sich als eiskalter Typ, dem wir erst einmal etwas reserviert gegenüberstanden. Nachdem aber die anfängliche Scheu überwunden war, taute auch "Hugo" allmählich auf und wurde mit lautem Hallo in unserem Kreis willkommen geheißen.


Mittwoch, 10. Juli 2013

Spaß beim Tanze

Der lateinamerikanische Tanztreff, der neuerdings immer am Mittwochabend im Museumsgarten stattfindet, ist ein voller Erfolg. Die Teilnehmer sind mit sichtlicher Freude und viel Enthusiasmus bei der Sache und üben unter der fachkundigen Leitung von Laura Vargas immer wieder neue Schritte zu der mitreißenden Musik ein. Unter freiem Himmel inmitten der Natur des Gartens macht das Tanzen doppelt Spaß!


Freitag, 5. Juli 2013

Mahlzeit!

Eine wohlverdiente Pause bei allerlei Leckereien verlebten die Teilnehmer der diesjährigen "Sommerakademie Architektur" bei uns im Hackgarten. Sichtlich entspannt und gutgelaunt genossen die Gäste das frisch zubereitete Essen und sammelten neue Kraft für frische Ideen, von denen unsere Stadt gewiss profitieren kann. Vielleicht wirkt der Garten mit all seinem schwellenden Grün auch inspirierend, die Natur mit städtebaulichen Aspekten zu verbinden. Wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse...