Mittwoch, 31. Dezember 2014

Kleine Zeitreise, September bis Dezember

September

Verkauf des Ludwigshafener Hemshofcenter an eine türkische Unternehmerfamilie.
Schweres Unwetter im Moscheltal/Donnersbergkreis. Schadensbilanz: etwa 10 Millionen Euro.
Vom deutschen Innenminister Thomas de Maizière werden alle Aktivitäten der Organisation Islamischer Staat (IS) in Deutschland mit sofortiger Wirkung verboten.
Der südafrikanische Sportler Oscar Pistorius wird wegen fahrlässiger Tötung seiner Freundin Reeva Steenkamp schuldig gesprochen worden.
Satelliten-Fotos der NASA belegen, dass der Aralsee in Kasachstan, einst der viertgrößte See der Welt, fast völlig ausgetrocknet ist. 
Joachim Fuchsberger stirbt. 


Die Museumsgärtner haben Reporter der Rheinpfalz zu Gast und nehmen an einer tollen Kunstaktion teil...



Oktober

Durch eine schwere Gasexplosion im Ludwigshafener Stadtteil Edigheim sterben zwei Menschen, vier weitere werden schwerst verletzt. Viele Häuser und Autos werden schwer beschädigt. Die Reparaturmaßnahmen dauern noch immer an. Der Schock der Edigheimer und Oppauer Bevölkerung,  zu der auch ich gehöre, wirkt immer noch nach.
Ebola erreicht Europa, der erste Fall trat in Spanien auf.
Das Internet-Kaufhaus Zalando geht an die Börse.
In Hamburg und in Celle (Niedersachsen) kommt es zu gewalttätigen Straßenschlachten zwischen Kurden und Muslimen.
Durch Streiks der Lokführer und der Piloten der Lufthansa werden in Deutschland große Teile des Verkehrssystems lahmgelegt.
Alan Eustace hat aus 41.419 m Höhe einen Stratosphärensprung gewagt und bricht damit den Höhenrekord (38.969,4 m) des Österreichers Felix Baumgartner.
Der Leitzins sinkt auf 0%.
Stefan Hell, ein Ludwigshafener, erhält den Chemie-Nobelpreis.


Im Museumsgarten sorgt die Gruppe "Men in Black" für eine wunderschöne Spätsommernacht, "kleine Leute" drehen einen Film und mancher bunte Herbstschmuck entsteht...


November

Lukom-Chef Michael Cordier bleibt weitere drei Jahre im Amt.
In Edigheim stirbt ein 80-jähriger beim Überqueren des Bahnübergangs.
In New York ziehen 13 Jahre nach den Terroranschlägen des 11. September 2001 die ersten Mieter in das neue One World Trade Center auf dem Ground Zero ein.
Der ehemalige Vizepräsident des Bundeskriminalamts (BKA), Jürgen Stock, wird zum Generalsekretär von Interpol gewählt.
Deutschland feiert den 25. Jahrestag des Mauerfalls. Der frühere sowjetische Präsident Michail Gorbatschow besucht aus diesem Anlass unsere Hauptstadt.
Alexander Gerst, unser Mann im All, kehrt mit seinen Gefährten auf die Erde zurück.
In den Niederlanden und in Deutschland bricht die Vogelgrippe aus.
 
 
Im Museumsgarten haben weder Blüten noch Bienchen den nahenden Herbst bemerkt, die Gärtner feiern derweil schon mal die vergangene Saison mit einem gemeinsamen Essen...
 
 
 


 

Dezember

Der Brandstifter von Harthausen, durch dessen Tat 17 Feuerwehrleute z.T. schwer verletzt werden, wird vom Landgericht Frankenthal für 12 Jahre ins Gefängnis geschickt.
Ludwigshafen feiert Richtfest seines neuen Herzzentrums.
In Thüringen wird mit Bodo Ramelow zum ersten Mal ein Politiker der Linken zum Ministerpräsidenten gewählt.
Die erst 17-jährige Pakistanerin Malala Youfzai erhält zusammen mit dem Kinderrechtler Kailash Satyarthi den Friedensnobelpreis.  
Bei der UN-Klimakonferenz in Lima einigen sich Industrie- und Entwicklungsländer doch noch auf einen Minimal-Konsens.
In Dresden finden sich mehr als 15.000 Menschen zu einer Demonstration des Bürgerbündnisses „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida)ein.
Die Church of England ernennt mit der Vikarin Libby Lane zum ersten Mal eine Frau zur Bischöfin.
Udo Jürgens und Joe Cocker sterben.

 
Die Museumsgärtner schmücken gemeinsam ihren Weichnachtsbaum und der Winter hält dann doch noch Einzug...











Mit dieser kleinen Rückschau möchte ich mich von euch für dieses Jahr verabschieden und hoffe, dass euch die Berichterstattung über den Hackgarten etwas gefallen hat. 
Bleibt unserer Seite gewogen 
 
                                             und 

                      EIN FROHES NEUES JAHR!

Montag, 29. Dezember 2014

Leise rieselt der Schnee -

- und verzaubert die Welt.  
So ganz anders wirkt der Garten heute morgen, so unberührt. Fast erstarrt ist das Wasser in unserem kleinen Teich, glitzernde Eiszapfen veredeln den Stein. Aus Rolfs Brunnen gucken Entchen und anderes Getier neugierig heraus, auch die eifrigen und schier unermüdlichen Blüten schauen verwundert unter ihren watteweißen Hüten hervor.
Der noch immer langsam fallende Schnee legt sich wie eine Decke über Garten und Umgebung, hüllt alles in seine friedliche Stille.

Sonntag, 28. Dezember 2014

Kleine Zeitreise, Mai bis August

Mai
Das Willersinn-Freibad startet saniert in die Saison. Etwa 7 Millionen ließ sich die Stadt Ludwigshafen das kosten.
Das Wilhelm Hack-Museum hat einen neuen Direktor, Rene Zechlin, der vom Kunstverein Hannover nach Ludwigshafen wechselt.
Mit dem Beginn des Schuljahres 2014/2015 gibt es in Schleswig-Holstein an 27 Grundschulen Niederdeutsch- und Plattdeutsch-Unterricht.
Mit einem Grundsatzurteil zum Recht auf Vergessenwerden wurde vom Europäischen Gerichtshof der Anspruch auf Löschung personenbezogener Daten bei Suchmaschineneinträgen gestärkt.
Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit wirft den Flughäfen Friedrichshafen, Lübeck, Memmingen, Weeze und Zweibrücken schwerwiegende Sicherheitsmängel vor.
Ende für das bekannte Rockfestival „Rock am Ring“.


Die Museumsgärtner begrüßen Rebecca Harms, feiern den internationalen Museumstag oder chillen einfach im Garten...





Juni
Die von 22 Ludwigshafener Vereinen genutzte Festhalle im Maudacher Bruch brennt vollständig ab. Ursache: Brandstiftung
Die Zinsen des Euro für Hauptrefinanzierungsgeschäfte wurden von der Europäischen Zentralbank (EZB) auf ein historisches Tief von 0,15 Prozent gesenkt.
Nürnberg: Zerstörung der 1385 errichteten, historischen St. Martha-Kirche bei einem Brand.
Ein Höhlenforscher stürzt in der Riesending-Schachthöhle ab. Die Bergungsarbeiten gestalten sich als äußerst schwierig und langwierig.
Durch eine Gewitterfront infolge des Tiefdruckgebiets Ela kommen in Hamburg und Nordrhein-Westfalen mindestens sechs Menschen ums Leben. Weite Teile des Schienennetzes der Deutschen Bahn werden schwer beschädigt.
Entscheidung des Bundesgerichtshofs, dass Radfahrer bei unverschuldeten Unfällen auch ohne Schutzhelm Anspruch auf vollen Schadenersatz haben.
In den USA wird der 89-jährige ehemalige Auschwitz-Birkenau-Aufseher, Johann Breyer, verhaftet. Ihm wurde der Mord an mehr als 1.000 Juden während des Zweiten Weltkrieges zur Last gelegt.


Die Museumsgärtner feiern zusammen mit der Caritas ein tolles Fest, haben nette Leute aus dem Kaukasus zu Gast und es entstehen viele fantasievolle neue Beete... 
 
 



Juli
Wir sind Weltmeister! Deutschland gewinnt die 20. Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien!
In Accra/Ghana finden Beratungen elf afrikanischer Gesundheitsminister über den Ausbruch von Ebola statt. Von bisher 763 Infizierten starben 468.
Bundespräsident Joachim Gauck unterzeichnet das Gesetz über die Diätenerhöhung von Bundestagsabgeordneten erst nach langem Zögern.
Die öffentliche Kritik Angela Merkels im Zusammenhang mit der Spionageaffäre und die Ausreiseaufforderung an den CIA-Chef aus Deutschland wird von der US-Regierung kritisiert. Das Vorgehen sei „nicht angemessen“.
Aldi-Gründer Karl Albrecht stirbt.
Anklageerhebung gegen den Ex-SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy wegen des Downloads von kinderpornografischem Material.


Die Museumsgärtner verwandeln auf die Idee ihres Mitgärtners Herrn Joachim Hegmann eine heruntergekommene städtische Rabatte in ein tolles Staudenbeet, im Garten schlägt die fliegende Kinderinsel "KiTZ Theaterkumpanei" ihre Jurte auf...










August
Im Ludwigshafener Naturschwimmbad "Große Blies" ertrinkt ein Schwimmer.
Premiere für das "Hafenfest" im Ludwigshafener Luitpoldhafen mit ca. 5000 Besuchern.
Unfall mit einem Güterzug und einem EuroCity im Mannheimer Hauptbahnhof, 35 Passagiere und Besatzungsmitglieder erleiden teilweise schwere Verletzungen.
Im Holiday-Park Hassloch kommt ein elfjähriges Mädchen ums Leben.
Robin Williams stirbt.
Der Regiernde Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, gibt seinen Rücktritt zum 11. Dezember 2014 bekannt.
Die Ebola-Epidemie erreicht den Senegal, in Deutschland (Hamburg) wird erstmals ein Ebola-Patient behandelt.


Im Museumsgarten ist ganz viel los, die Gruppe JAM spielt auf unserer offenen Bühne, Ministerpräsidentin Malu Dreier trägt sich bei uns im Garten ins goldene Buch der Stadt ein, wir haben eine "Single Night" und verwandeln den Museumsgarten in einen "Garten der Lüste"...



Fortsetzung folgt...






Freitag, 26. Dezember 2014

Kleine Zeitreise, Januar bis April

Die stille Zeit "zwischen den Jahren" lädt ein zurückzuschauen auf das vergangene Jahr, sich zu erinnern an Schönes, aber auch an Schlimmes...

Januar
Die Stadtverwaltung Ludwigshafen informiert über den geplanten Abriss der Hochstraße Nord, eine der Hauptverkehrsadern, täglich genutzt von etwa 40 000 Fahrzeugen.
In Deutschland gilt ab Jahresbeginn nur noch elektronische Gesundheitskarte.
Bundeskanzlerin Angela Merkel war beim Skilanglauf in der Schweiz gestürzt und hatte sich einen Bruch im Beckenbereich zugezogen.
Schwere Stürme in Europas Atlantikküste! Im Nordwesten Spaniens werden drei Spaziergänger ins Meer gerissen.
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen möchte eine familienfreundliche Bundeswehr mit Kindergärten in Kasernen durchzusetzen.
Ariel Sharon stirbt.
Fünf deutsche Brauereien (Bitburger, Krombacher, Veltins, Warsteiner und Barre) werden vom Kartellamt zu Millionenstrafen wegen illegaler Preisabsprachen verurteilt.

Und der Museumsgarten schläft...


Februar
In der Innenstadt von Frankfurt am Main wird der Frankfurter Uni-Turm gesprengt.
Der ADAC verzeichnet seit dem Bekanntwerden des Skandals rund 15.000 Kündigungen seiner Mitglieder.
Mit einer pompösen Eröffnungsfeier beginnen in Sotschi die XXII. Olympischen Winterspiele.
Ein Schatzsucher, der ohne Genehmigung unterwegs ist, findet einen millionenschweren „Barbarenschatz“ im Wald bei Rülzheim. 
WhatsApp wird von Facebook gekauft.
Die Ukraine-Krise spitzt sich zu.

Im Museumsgarten kehren Leben und Gärtner langsam aus der Winterpause zurück... 

März
In Brüssel  findet ein außerordentliches Treffen des Nordatlantikrates der NATO zur Lage in der Ukraine statt.
In München stellt die „Abendzeitung“ (AZ) einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens.
Der Malaysia-Airlines-Flug 370 mit einer Maschine des Typs Boeing 777-200 mit 239 Menschen verschwindet etwa 150 km vor der malayischen Küste vom Radar.
In München wird das Strafverfahren gegen Uli Hoeneß eröffnet.

Museum und Gärtner begrüßen ihren künftigen Direktor Rene Zechlin, der ab Mai ihre Geschicke leiten wird...

April
Die Haltestelle des öffentlichen Nahverkehrs im Ludwigshafener Rathaus-Center ist nach langen Jahren des Wartens und Planungen endlich barrierefrei!
Durch einem Bericht des Magazins „Der Spiegel“ wurde bekannt, dass unbekannte Täter insgesamt 18 Millionen E-Mail-Adressen mit den dazugehörigen Passwörtern gestohlen haben.
Microsoft verkündet die Einstellung des Supports und der Updatebereitstellung des Betriebssystems Windows XP.
Zum ersten Mal bat Papst Franziskus öffentlich um Vergebung für die Fälle sexuellen Missbrauchs in der römisch-katholischen Kirche.
Spähangriff mit Trojanern eines mutmaßlich asiatischen Geheimdienstes auf Auf Computer des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Im Museumsgarten wird emsig gearbeitet, eine neue Bühne und vieles andere entsteht...
Fortsetzung folgt...





Dienstag, 23. Dezember 2014

Weihnachtszeit:

Zeit, zu schweigen, zu lauschen, in sich zu gehen.
Nur in der Stille kannst du die Wunder sehen,
die der Geist der Weihnacht den Menschen schenkt.
Möge er euch Frieden, Ruhe, Kraft und Leichtigkeit schenken
und möge dieser Frieden im neuen Jahr euer bester Freund sein.



In diesem Sinne, wunderschöne Weihnachtstage für euch alle
und mögen wir uns gesund wiedersehen im neuen Jahr,


     Ilona Schäfer
                                                          


Samstag, 20. Dezember 2014

Einmal noch vorm Fest -

- geh ich in den Garten, dem vorweihnachtlichen Trubel wenigstens für eine kurze Weile entfliehen.
Zwischen Plätzchenbacken, Geschenke aussuchen, einkaufen und verpacken, Baum schmücken, einkaufen für die Festtage und, und, und, stehle ich mir ein Stündchen, schlendere zwischen den Palettenbeeten umher, gebe dem stehengebliebenen kleinen Wasserrad an Rolfs Brunnen einen kleinen Schubs; es erwacht zu neuem Leben und nimmt seinen Dienst wieder auf. Trotz des garstigen Wetters entdecke ich noch immer späte Blüten, selbst eine Rose ist gerade dabei sich zu öffnen.  Ich komme zur Ruhe, fast meditativ wirkt der leere Garten, der doch noch immer voller Leben steckt, auf mich. Etwas wehmütig denke ich an schöne Stunden im letzten Sommer zurück, doch Hoffnung und Vorfreude keimt auf, der nächste Frühling kommt bestimmt!



Donnerstag, 18. Dezember 2014

Bitte um Beteiligung

Hallo liebe Hackgärtner,


die untenstehende Mail von Frau Walesch (Stiftungsgemeinschaft Anstiftung und Ertomis, München) hat uns gerade erreicht,
mit der Bitte um Mithilfe bei der Erstellung bzw. Erweiterung eines Beratungsnetzes bezüglich unserer Gemeinschaftsgärten.
Sicher eine gute Sache, bitte nehmt euch einige Minuten Zeit den Fragebogen (ihr erreicht ihn über den Link, bitte evtl. auch direkt in den Browser eingeben) auszufüllen. Gewiss gibt es einige unter euch, die hier mit ihrem Wissen helfen können...


Liebe Gärtnerinnen und Gärtner,
 
Wir wollen gerne die Möglichkeit schaffen, dass Ihr/Eure Gärten Euer Beratungswissen rund um Gemeinschaftsgärten sichtbar machen könnt. Wir erhoffen uns davon, dass Ihr so recherchieren könnt, wer/welches Gartenprojekt in Eurer Nähe Euch zu den Themen beraten kann, die Ihr aktuell bearbeiten, aufbauen, weiterentwickeln wollt oder auch direkt Kontakt aufnehmen könnt, wenn Ihr bestimmte Workshops plant. Natürlich wäre so ein Tool auch für Leute interessant, die am Anfang stehen oder auf der Suche nach Expertise sind.
Mit diesem Tool wollen wir das bisherige Beratungsnetz erweitern.
 
Bitte füllt doch den Fragebogen aus, so dass wir einen Überblick zu bekommen, wie viele Leute/Gärten zu welchen Themen beraten. Auf dieser Grundlage können wir dann überlegen, in welcher Form wir das darstellen können.
 
Hier geht es zum Fragebogen:   
https://docs.google.com/forms/d/1vYaQfMQ8-1vbKN8C0HxF-8oO3Iicmi91LUC6K1rw3sM/viewform 
Gudrun Walesch

  Gudrun Walesch
gudrun.walesch@anstiftung.de
Tel: +49 (0)89 74 74 60-12 | Fax: +49 (0)89 74 74 60-30

www.anstiftung.de
www.facebook.de/anstiftung
www.twitter.com/anstiftung

Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis, gemeinnützige Gmbh
Daiserstraße 15, Rgb., 81371 München
Geschäftsführende Gesellschafterin: Dr. Christa Müller
Handelsregister München HRB 89119 | USt.-IdNr. DE 217533264

Montag, 15. Dezember 2014

Advent im Hack-Museum

Ein Weihnachtsbaum ist uns nicht genug...
Glitzernd und funkelnd tauchen 52 Weihnachtsbäume aus Glanzpolyester das Foyer des Wilhelm-Hack-Museums in eine ganz besondere Weihnachtsstimmung.
Sie sind Bestandteil der Installation All Night Party (FS) aus dem Jahr
2003, des renommierten Schweizer Konzeptkünstlers John M. Armleder.
Sie ist noch bis zum 18. Januar 2015 im Foyer des Museums zu sehen.

Wir wünschen Ihnen eine fröhliche und stimmungsvolle Weihnachtszeit!

Freitag, 12. Dezember 2014

Gartenwinter

Der Dezember zeigt sich in diesem Jahr mal wieder vor der garstigeren Seite, windig, trübe und regnerisch kommt er daher. Nichts desto trotz findet sich im Museumsgarten Schönes, letzte Blüten betteln um etwas Sonne, frierende Brunnenentlein träumen vom Sommer, Weinachtsbaumkugeln vom ersten Schnee. Eine angenehme Stille herrscht im Garten, lässt die Seele zur Ruhe kommen in der hektischen Vorweihnachtszeit.


Dezemberhighlights im Museum

 Es ist noch richtig was los im WHM...

Französische Filmnacht im Wilhelm-Hack-Museum

Das Wilhelm-Hack-Museum lädt zu einer weiteren französischen Filmnacht ein. Anlässlich der aktuellen Ausstellung Toutes Directions – Le Prix Marcel Duchamp zeigt das Museum französische Filmklassiker und aktuelles französisches Kino. Am Mittwoch, 17. Dezember 2014, legt La nuit du cinema français: féminin den Fokus auf weibliche Hauptcharaktere. Der Filmabend beginnt um 18 Uhr und dauert bis etwa 00.30 Uhr an.
La nuit du cinema français: féminin startet mit dem Film Lola (1961, Jacques Demy, 87 Minuten), das Drama Blau ist eine warme Farbe folgt um cirka 19.30 Uhr (2013, Abdellatif Kechiche, 180 Minuten). Den Abend beschließt gegen 22.30 Uhr der 80er-Jahre-Klassiker La Boum - Die Fete  (1980, Claude Pinoteau, 110 Minuten).


Nachgefragt: Werner Berges


Am Donnerstag, 18. Dezember 2014, um 19 Uhr begrüßt das Wilhelm-Hack-Museum einen der bedeutendsten deutschen Pop-Art Künstler, Werner Berges, zu einem Künstlergespräch.
Ein erstes Konvolut von insgesamt 30 Werner Berges Werken kam bereits im Jahr 1988 mit der umfassenden und herausragenden Sammlung von Heinz Beck ins Wilhelm-Hack-Museum. Dank einer großzügigen Schenkung von 80 Grafiken durch Werner Berges und die DaviesKlemmGallery im Jahr 2014 konnte die Position des Künstlers in der Sammlung des Museums wesentlich vertieft werden. Sie ist Anlass der Ausstellung hackstücke # 4 – Werner Berges. Druckgrafik der 1960er und 1970er Jahre, die noch bis zum 4. Januar 2015 im Wilhelm-Hack-Museum zu sehen ist.

Das Künstlergespräch wird von Renè Zechlin, Direktor des Wilhelm-Hack-Museums, geführt.

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Vorschau

Wir eröffnen unsere 4. Saison mit Frühlingsbeginn am 20. März 2015

Termin für die Netzwerktagung der "Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis" 2015 steht fest: 
Sie findet vom 26. bis 28. Juni 2015 in Augsburg statt.
Unser Schwerpunktthema lautet in diesem Jahr: "Interkulturelle Gärten: Flüchtlinge willkommen“. Näheres wird Anfang nächsten Jahres bekannt gegeben.

Freitag, 5. Dezember 2014

Weihnachtsbaumschmücken im Hackgarten

Gegen 18 Uhr gestern Abend war es dann endlich soweit. Bei heißem Glühwein und allerlei Leckereien, angefangen bei Meyers  Würstchen über Salate,  Kuchen, Plätzchen und vielen anderen guten Sachen haben wir gemeinsam mit unseren Gästen den am Morgen gelieferten Weihnachtsbaum festlich geschmückt. Ganz besonderen Spaß hatten dabei unsere Kleinsten, sie waren mit Feuereifer bei der Sache. Aber auch die Großen ließen sich nicht lange bitten und kletterten die Leiter hoch.
Ein schöner und mittlerweile schon liebgewonnener Brauch, der uns allen wieder sehr viel Freude bereitet hat! Allen Helfern und Spendern sei nochmals herzlich gedankt, ohne euch alle könnte ein solches Fest nicht stattfinden.

Planmäßig angekommen -

- ist gestern morgen unser Weihnachtsbaum, gespendet und geliefert vom "Grünen Kreis". Er wurde schon von einigen fleißigen Helfern erwartet die sich umgehend anschickten, ihn aus seiner Netzverpackung zu befreien und in den großen Holzständer zu bugsieren.
Gar nicht so einfach, wie sich herausstellte, war der Stamm doch sehr dick am unteren Ende. "Geht nicht, gibt's nicht", ruft Mitgärtner Bernd Werz getreu seinem Lebensmotto und gräbt in den Tiefen seines Kofferraums. Er wird fündig, kommt mit einer "Flex" zurück und verpasst dem Dickerchen eine Abmagerungskur.
Mit den vereinten Kräften aller Anwesenden wird der Baum dann im Ständer verkeilt und aufgerichtet.
Schön isser, gell?

Webinar

Hier mal wieder was Außenbezirkliches, diesmal von der "Stiftungsgemeinschaft Anstiftung und Ertomis" in München:


Mittwoch, 3. Dezember 2014

Winterschlaf

Heute wurden unsere Kübelbäume aus dem Hackgarten ins Gewächshaus der ehemaligen Stadtgärtnerei gebracht. Dort halten sie Winterschlaf bis wir sie im Frühling wieder in den Garten holen können. Unser Dank für diesen Arbeitseinsatz sowie die Fotos geht an unseren rührigen Bernd Werz, der immer wieder bereit ist im Hackgarten anzupacken.