Freitag, 30. Januar 2015

Urban-Gardening greift um sich

Wir freuen uns sehr, auch in unserer Nachbarstadt wird jetzt gegärtnert...

Die "Rheinpfalz" berichtet...

... über die Museumspädagogik im Hack-Museum und Museumsgarten:
http://www.rheinpfalz.de/lokal/ludwigshafener-rundschau/artikel/aus-malschule-wird-museumspaedagogik/

Mittwoch, 28. Januar 2015

Degas ruft...

...und die Hackgärtner hören. Lange haben wir ihn geplant, unseren Ausflug zur Kunsthalle Karlsruhe, am Montag war es endlich soweit. Am frühen Nachmittag haben wir uns am Bahnhof Lu getroffen und sind in den Zug gestiegen, der uns auch brav bis zur Fächerstadt Karlsruhe brachte. Dort empfing uns recht ungastliches Wetter, nasskalt war's, sogar ein paar wässrige Flocken mischten sich unter den stetig fallenden Regen. So waren wir froh, die Haltestelle der Straßenbahn die uns zur Kunsthalle bringen sollte, direkt am Bahnhof vorzufinden. Das klappte so reibungslos, dass wir sogar noch etwas Zeit hatten bis zum vereinbarten Führungstermin, diese nutzten wir um uns bei einer heißen Tasse Kaffee aufzuwärmen.
Noch ein kurzer Fußmarsch, und wir hatten die Kunsthalle, einen wunderschönen Bau, der zu den ältesten Museumsbauten Deutschlands gehört, erreicht. 
Hier wurden wir warm empfangen, unsere Theresia Kiefer hatte hatte mit Herrn Eiling, der früher in unserem Hack-Museum gearbeitet hat, einen "Exklusivtermin" vereinbart, montags, wenn alle Museen eigentlich geschlossen sind. Klasse war das, diese schönen Hallen mitsamt der sehr interessanten Ausstellung ganz für uns zu haben.
Edgar Degas zählt zu den herausragenden Vertretern der französischen Kunst des 19. Jahrhunderts.
In der Ausstellung, die wir besuchen durften, sind Beispiele aus rund 50 Jahren seines Schaffens vereint.
Kurator Alexander Eiling wusste uns sowohl die klassischen Bezugspunkte von Degas Kunst, als auch die experimentellen Verfahren seiner Bildherstellung während dieser sehr interessanten Führung nahezubringen.
Wir sahen Landschaftsbilder und Portraits, auch Kopien und Historienbilder. Diese zeigten uns eine andere, unbekanntere Seite des Künstlers.
Voll neuer Eindrücke traten wir über zwei Stunden später den Heimweg nach Ludwigshafen an.
Wir sagen nochmal ganz herzlichen Dank an Alexander Eiling für diese tolle Führung und selbstverständlich auch an unsere Theresia Kiefer für die Organisation! Es war ein schöner Tag, der uns sicher noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Sonntag, 25. Januar 2015

Lotuseffekt?

Eigentlich war ich diese Woche zum Hackgarten gefahren um die Froststarre unserer Pflanzenkinder noch einmal im Bild festzuhalten... Doch davon war an diesem trüben Vormittag nicht mehr viel zu sehen, es taute viel zu rasch.
Vom erhofften weißen Geglitzer blieben unzählige Wassertröpfchen, die sich wie kleine Edelsteine an Blätter und Blüten schmiegten. Diese sind aber doch fast ebenso schön anzuschauen, findet ihr nicht auch?

Mittwoch, 21. Januar 2015

Interessante Artikel

Urban Gardening und Bienen, zwei Themen, denen wir uns hier im Hackgarten ja auch widmen:

http://www.welt.de/wirtschaft/article136475654/Die-gruene-Revolution-oder-der-naechste-Oekoflop.html

Hier noch die Bienchen:
http://www.bienenkiste.de/urban-beekeeping/index.html
 


 


 

Freitag, 16. Januar 2015

Ja, ist denn schon Frühling?

Noch nicht ganz, will ich meinen... Doch die Natur im Museumsgarten ist wohl anderer Meinung. Da hab ich doch tatsächlich in einigen Kisten ein paar erste, vorwitzige Blüten entdeckt, schaut selbst...

Montag, 12. Januar 2015

Neujahrsgrillen

Wir wollen gerne mit euch auf das neue Jahr anstoßen!
Mit dieser neuen Idee hat uns Mitgärtnerin Gabi Vetter überrascht und trotz kalter Witterung sind viele Gärtner dem Ruf gefolgt. Mit allerlei leckerem Grillgut und reichlich heißem Glühwein bewaffnet trudelten die Gäste nach und nach im winterlichen Garten ein. Viele gute Neujahrswünsche und so manche herzliche Umarmung wurde getauscht, allenthalben prostete man sich zu.
Die zeitig von Dietmar angezündete Grillkohle glühte munter und schickte appetitanregende Duftwolken über den Klüber-Platz, und schon nach kurzer Zeit konnten wir uns Würstel und Steaks schmecken lassen. Rolf köchelte derweil in der Mondrian-Bude sogar noch eine zünftige Feuerzangenbowle, die uns zusätzlich von innen mit Wärme versorgte. 
Es war ein toller und geselliger Nachmittag, der uns allen viel Freude und Spaß gemacht hat!

Freitag, 9. Januar 2015

WHM - Das Programm 2015


Hochinteressant und abwechslungsreich präsentiert sich das Programm fürs neue Jahr, eine kleine Vorschau gibt es hier:

http://www.mannheim24.de/region/ludwigshafen-wilhelm-hack-museum-ausstellungsvorschau-2015-4609685.html

Viel Spaß beim Stöbern und Planen...

Mittwoch, 7. Januar 2015

Eiskalte Schönheit

Rauhreif ist die Mozartmusik des Winters,
gespielt bei atemloser Stille der Natur...
Auch oder besonders im Museumsgarten ist das zu spüren und zu sehen. Wie überzuckert stehen Pflanzen und Blüten nach einer Nebelnacht, präsentieren sich in eigenartiger, fast fremdartiger Schönheit. Wassertropfen werden zu kleinen Diamanten, Kristalle glitzern in Beeten und Kisten, überziehen jedes Ding mit ihrem Zauber. Die Stille an diesem eiskalten Wintermorgen ist fast greifbar, Oase der Ruhe inmitten der geschäftigen Stadt.