Mittwoch, 25. November 2015

Besuch im Hackgarten

Es wird allerorten viel diskutiert und spekuliert über die Menschen, die bei uns Zuflucht und Asyl suchen. Wir Hackgärtner hatten in dieser Woche Gelegenheit, einige dieser Leute persönlich kennenzulernen.
Die Gruppe war auf einem Stadtspaziergang mit Frau Eleonore Hefner unterwegs und machte auch bei uns im Garten Halt.
Wie es so bei uns üblich ist empfingen wir unsere Gäste mit Kaffe und Kuchen, was auch gerne angenommen wurde. Dieter verwöhnte uns alle zusätzlich noch mit heißem Quittensaft, der uns richtig von innen wärmte.
Theresia Kiefer erklärte was es mit unserem Garten auf sich hat, wie er entstanden und gewachsen ist. Dank einer netten jungen Dolmetscherin war die Sprache kein Problem. Einige der jungen Männer sprachen auch schon etwas Deutsch. Besonders angetan waren die jungen Leute von Rolf Graabs Restartbrunnen, erbaut aus allerlei Dingen, die andere Leute weggeworfen hatten. Ganz besonders viel Freude hatten einige der Flüchtlinge an der ebenso aus allerlei "Resten" erbauten Klangskulptur. Das Bespielen klappte sofort und man spürte förmlich den Rythmus und eine Riesenfreude an der Musik.
Es war ein netter Nachmittag, vielleicht sehen wir den Ein-oder Anderen mal wieder, sei es auf einen Kaffee oder auch zum Mitgärtnern.



Sonntag, 22. November 2015

Ausstellung "Wie leben? - Zukunftsbilder von Malewitsch bis Fujimoto"

Eröffnet wird die Ausstellung "Wie leben? - Zukunftsbilder von Malewitsch bis Fujimoto am 
Freitag, 4. Dezmeber 2015, um 19 Uhr im Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen.
Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse und Margret Suckale, Mitglied des Vorstands der BASF SE, begrüßen. René Zechlin, Direktor des Wilhelm-Hack-Museums, wird in die Ausstellung einführen. Für das leibliche Wohl sorgt Spitzenkoch und Foodfighter Michael Schieferstein.

Näheres über diese sehr interessante Ausstellung findet sich hier:

http://www.ludwigshafen.de/lebenswert/wie-leben-zukunftsbilder-von-malewitsch-bis-fujimoto/startseite-wie-leben/

Samstag, 7. November 2015

Kürbisfest im Hackgarten

Lange haben wir Hackgärtner uns drauf gefreut mal wieder gemütlich beisammen sein zu können...
Letzten Donnerstag dann war es endlich soweit, am späten Nachmittag haben wir uns im Garten getroffen um gemeinsam unser alljährliches Kürbisfest zu feiern. Das Wetter war einfach traumhaft, die Sonne lachte bis zu ihrem verdienten Untergang von einem wolkenlosen Himmel und bescherte uns dadurch auch einen sehr milden Abend, ganz untypisch für November. Entsprechend gut war der Garten besucht, es machte richtig Spaß die nach verschiedenen Rezepten aus verschiedenen Landen zubereiteten Kürbissüppchen zu kosten. Alle schmeckten ganz hervorragend, abgerundet wurde unser Festmahl noch durch Kuchen und Muffins.
Es war wieder mal ein toller Abend mit euch allen, ganz vielen Dank an alle Köche und Bäcker!