Mittwoch, 30. Dezember 2015

Kleine Rückschau


Ein nicht immer schönes, aber aufregendes Jahr neigt sich nun seinem Ende zu. Krieg, Terror, Flucht und Verfolgung dominieren schon seit langem die täglichen Nachrichten. Achtung und Respekt bringen wir all jenen entgegen die sich für ihre Mitgeschöpfe engagieren, sei es nun in Flüchtlingsunterkünften, bei der Obdachlosenhilfe oder auch im Tierschutz und dort tatkräftige Hilfe leisten. Im Museumsgarten versuchen wir täglich Integration zu leben, alle sind uns willkommen, ob wir nun gemeinsam gärtnern, einige Musiker auf unserer offenen Bühne begrüßen, oder gerade mal wieder ein tolles Fest feiern, mal polnisch, mal thailändisch oder auch einfach mal deutsch. Dadurch kommen wir uns näher, lernen voneinander, schließen Freundschaften.
Auch Ausflüge kommen nicht zu kurz, gemeinsam besuchten wir Kunstausstellungen, schauten uns andere urbane Gartenprojekte an, auch die Landesgartenschau haben wir zusammen unsicher gemacht.
Freundschaft geschlossen haben wir auch mit der hiesigen Foodsharing-Gruppe, seit einer Weile schon befindet sich im Hackgarten ein so genannter "Fair-Teiler". Dieser wird regelmäßig mit Lebensmitteln, die vor dem Wegwerfen gerettet wurden, befüllt und jeder kann sich dort bedienen. Für den geistigen Input sorgt unser offenes Bücherregal, es ist gut bestückt. Unsere Blumen gedeihen in diesem zu Ende gehenden Jahr prächtig bis weit in den Dezember hinein und machen den Garten zu einem Ort der Ruhe und Entspannung.
Wir hoffen, dass wir mit vielen kleinen Schritten mithelfen können unsere Stadt lebenswerter zu gestalten, jetzt und in der Zukunft.

In diesem Sinne euch allen ein frohes, neues Jahr!



Mittwoch, 23. Dezember 2015

Frohes Fest!

Bald ist sie da die Weihnachtszeit,
ich frage dich, bist du bereit?
Lass los den Stress und auch die Sorgen
und freue´ dich wie ein Kind auf Morgen.
Das was die Menschen heute brauchen,
gibt´s nirgendwo zu kaufen.
Gesundheit, Liebe, Hoffnung, Zuversicht,
das gibt´s in den Geschäften nicht.
Ganz einfach mal an andere denken -
oder auch mal ein Lächeln schenken.
Ein liebevolles Herz, ein offenes Ohr,
bringt in dem Anderen ein Strahlen hervor.
Erfreu´ dich auch an kleinen Dingen,
es wird dir sicherlich gelingen.
Denn alles was dich glücklich macht,
bringt der Zauber der Heiligen Nacht!

J. Gerding

In diesem Sinne,
frohe und friedliche Weihnachten Euch allen!


April oder Dezember?

Durchatmen, zur Ruhe kommen und dabei noch rasch einige Bilder vom weihnachtlich geschmückten Museumsgarten aufnehmen, das war mein eigentliches Ziel heute morgen, einen Tag vorm Fest.
So irgendwie kam ich mir teilweise vor wie in einem Zauberland, denn außer Engelchen, Tannen und Glitzerkugeln fand ich noch viel mehr...
Es grünt und blüht in vielen Beeten, dass es eine Wonne ist! Unvorsichtige Tulpen strecken ihre Triebe aus der schützenden Erde, sogar eine kleine Erdbeere ist dabei in ihr rotes Kleidchen zu schlüpfen...
Kaum zu glauben, wir schreiben den 23.12., einen Tag vor Heiligabend...



Sonntag, 20. Dezember 2015

Ein schöner Vorweihnachtsabend

Das Jahr neigt sich nun so ganz allmählich doch seinem Ende zu. Die letzten Geschenke sind eingekauft, die Schränke und Kühltruhen prall gefüllt, der Christbaum ist ausgesucht und wartet auf Balkon oder Terrasse auf seinen glitzernden Schmuck. Auch in Museum und Garten kehrt nun langsam Ruhe ein. 
In diesem Jahr haben wir Gärtner uns erstmals zusammen mit der ganzen "Hack-Familie" auf Weihnachten eingestimmt und gemeinsam gefeiert. Nach und nach fanden wir uns alle im Museum ein und nahmen an den von Mitgärtner Röhrig festlich geschmückten Tischen Platz. Nach einer kurzen Ansprache unseres "Chefs" Rene Zechlin, auf dessen Idee übrigens die gemeinsame Feier zurückgeht, nahm ein toller und harmonischer Abend seinen Lauf. Kuratoren, Kassenteam und Gärtner hatten so Gelegenheit sich ganz zwanglos besser kennenzulernen.
Durch das Mitwirken aller Gäste war ein tolles Buffet mit allerlei bekannten in- und auch ausländischen Leckereien entstanden, von süß über salzig bis herzhaft war für jeden Geschmack etwas dabei. Glühwein, Sekt und ein gutes Pfälzer Tröpfchen durfte freilich auch nicht fehlen.
Mit dieser gemeinsamen Weihnachtsfeier wurde ein ereignisreiches Jahr in Garten und Museum gekrönt und wir schauen zuversichtlich in die Zukunft.




Donnerstag, 10. Dezember 2015

Abendliches Baumschmücken

Später am Donnerstagabend haben wir Gärtner dann unseren Teil zum Erstrahlen unseres Weihnachtsbaums erledigt und die Tanne fleißig Kugeln und Sternen geschmückt.
Belohnt wurden wir mit heißem Glühwein und jeder Menge mitgebrachter Leckereien, es gab Waffeln, Brezeln, von Dito frisch gebackene Kartoffelpuffer und vieles mehr. Unsere Feuerkörbe sorgten für kuschelige Wärme und festliche Stimmung, die noch untermalt wurde von unserem Mundharmonika spielenden Nikolausduo.

Dank euch allen, ihr wart mal wieder klasse!


Alle anzeigen

Ein Christbaum für den Hackgarten

Auch in diesem Jahr schmückt sich unser Garten weihnachtlich, eine stattliche Tanne hat wieder den Weg in unseren Garten gefunden, dank dem "Grünen Kreis" Ludwigshafen. Mittlerweile ist das schon fast eine liebgewonnene Tradition, die uns natürlich sehr freut und für die wir uns ganz herzlich bedanken.
Mir vereinten Kräften haben unsere starken Männer Bernd, Rolf, Klaus und Jürgen den Baum in seinen Ständer gepackt, aufgerichtet und verkeilt, gewiß kein leichtes Unterfangen. Sogar ein Engel hat sich augenblicklich auf der Spitze niedergelassen, wenn das kein gutes Omen ist!
 
 
 

Appetitzer zur aktuellen Ausstellung

"WIE LEBEN?"
Viel Spaß beim Anschauen!

http://www.rnf.de/mediathek/tag/ludwigshafen/video/ludwigshafen-ausstellung-wie-leben-im-wilhelm-hack-museum/

Sonntag, 6. Dezember 2015

Kleine Nachlese zur Eröffnung der neuen Ausstellung 'Wie leben?'

Food-Fighter Michael Schieferstein zauberte mit etlichen freiwilligen Helfern, insbesondere aus dem Museumsgarten, ein toll aussehendes und leckeres Buffet nur aus Lebensmitteln, die ansonsten im Müll gelandet wären. Diese Thematik passte wunderbar zum Ausstellungskonzept, geht es doch um die Fragen: Gestaltung der Welt von morgen, wie wollen wir leben? Wie wollen wir wohnen? Wie wollen wir arbeiten?
In der Ausstellung selbst findet sich jeder irgendwo wieder auf dem Weg zurück in die Zukunft, manche Ideen blieben Visionen, andere wurden realisiert, utopisch Anmutendes beflügelt die Phantasie.
Da ist unseren Kuratoren in Zusammenarbeit mit der BASF ein ganz großer Wurf gelungen, eine wirklich interessante und gelungene Ausstellung! Noch bis Ende Februar hat man Gelegenheit, diese im WHM zu besuchen, es lohnt sich wirklich!



Freitag, 4. Dezember 2015

Schnippeln mit Michael Schieferstein

So manches haben die Hackgärtner gelernt bei der Schnippelaktion für das große Eröffnungsbuffet zur  Vernissage der Ausstellung "Wie leben" heute abend im Wilhelm-Hack-Museum.
Wie geht man richtig mit Schwarzwurzeln um? Wie behandelt man Blumenkohl? Wie schneidet man Zwiebeln ohne oder mit möglichst wenig Tränen?, um nur einige Beispiele zu nennen. Sogar einige Entspannungsübungen wurden von Chef Michael Schieferstein gezeigt um Rückenschmerzen und Verkrampfungen vorzubeugen.
In erster Linie lernten wir auch ganz viel über die "Rettung" von Lebensmitteln vor dem Müll, dem Hauptanliegen von Food-Fighter Michael Schieferstein. Näheres hierzu ist zu finden unter www. michael-schieferstein.de
sowie https://www.facebook.com/michael.schieferstein.1/posts/1277026075646653?fref=nf
Als Botschafter des Deutschen Pavillons hat der Food-Fighter Michael Schieferstein zuletzt auf der Expo 2015 in Mailand gekocht, momentan trifft er die letzten Vorbereitungen für unseren großen Eröffnungsabend.


Dienstag, 1. Dezember 2015

Einladung zum Opening "Wie leben?"



Wie leben?
Zukunftsbilder von Malewitsch bis Fujimoto
5. Dezember 2015 - 28. Februar 2016
 

OPENING: Freitag, 4. Dezember 2015, um 19 Uhr im Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen

Seit jeher beschäftigen sich Menschen mit Konzepten und Visionen zur Gestaltung der Welt von morgen: Wie wollen wir leben? Wie wollen wir wohnen? Wie wollen wir arbeiten? Insbesondere Künstler, Architekten und Wissenschaftler prägen mit ihren Zukunftsvisionen unsere Gesellschaft. Und doch ist unsere Gegenwart auch immer die Zukunft von Gestern. Manche Ideen blieben Visionen, andere wurden realisiert. Die Ausstellung 'Wie leben? Zukunftsbilder von Malewitsch bis Fujimoto' im Wilhelm-Hack-Museum präsentiert Zukunftsentwürfe aus Kunst, Architektur und Design von der Russischen Avantgarde bis zu unserem digitalen Zeitalter und zeichnet eine Geschichte der Zukunft.

Kuratiert von: Jana Franze, Theresia Kiefer, Astrid Ihle, René Zechlin, Yvonne Scheja

Zur Eröffnung sprechen: Dr. Eva Lohse (Oberbürgermeisterin Stadt Ludwigshafen am Rhein), Margret Suckale (Vorstandsmitglied und Arbeitsdirektorin BASF SE), René Zechlin (Direktor Wilhelm-Hack-Museum)

Special Food von FoodFighter Michael Schieferstein:
Mehr als 30 Millionen Tonnen Lebensmittel werden allein in Deutschland Jahr für Jahr vernichtet – obwohl sie noch genießbar sind! Die Verschwendung von Ressourcen ist ein globales Problem mit fatalen Folgen für die gesamte Erde. Bei der Eröffnung von 'Wie leben?' zaubert der Spitzenkoch mit seinem Team für uns ein Buffet aus Lebensmitteln, die sonst weggeworfen werden.


Ein toller Artikel zum Thema findet sich hier: 
 http://www.wirtschafts-news.org/news/article/-c22ad15c79.html