Freitag, 24. Juni 2016

"Gut leben"

Wer will das nicht? Doch was heißt es wirklich, gut zu leben?

Diese Frage stellte sich und uns allen die "Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz" gemeinsam mit der Stadt Ludwigshafen während der ersten Ludwigshafener "Nacht der Nachhaltigkeit".

Eröffnet wurde diese mit dem „Utopischen Gespräch“ im Bloch-Zentrum, Teilnehmer waren Prof. Dr. Robert Pfaller und Prof. Dr. Jutta Rump.
Im Anschluss daran ging das Programm mit einem "Markt der Nachhaltigkeit" bei uns im Hackgarten weiter, wo zahlreiche TeilnehmerInnen wie Welt-Laden, die Initiative Lokale Agenda 21 e. V., die Verbraucherzentrale, medien&bildung com,  Bereich Umwelt der Stadt Ludwigshafen, das Klimaschutzbüro und noch einige mehr zu den Themen Ernährung, Upcycling, Tauschen, Einkaufen, Verschenken und Reparieren informierten und zu Mitmach-Aktionen einluden. Unsere Gäste konnten verschiedenen Workshops teilnehmen und sogar bei einer Kleidertauschparty für frischen Wind im heimischenKleiderschrank sorgen. Unsere jüngeren Besucher schufen derweil Kunst aus Müll, es entstanden durchaus beeindruckende Werke.
Wie ist ein gutes, verantwortungsvolles und ressourcenschonendes  Leben möglich, so lautete die zentrale Frage Frage des Abends, die auch beim Speiseangebot nicht Halt machte. Aus verschiedenen heimischen Gemüsen zauberte unsere Mitgärtnerin Vasantha einen leckeren Eintopf, am Stand der Foodsharing-Gruppe war es möglich, sich mit Lebensmitteln einzudecken, die ansonsten in der Tonne landen würden.
Es war eine tolle und auch überraschend gut besuchte Veranstaltung, die sicherlich viele Ludwigshafener zum Nach- oder sogar Umdenken ermutigt hat und zu der unser Hack-Museumsgarten genau die richtige Kulisse bot.


Dienstag, 14. Juni 2016

Große Ereignisse -


- werfen ihre Schatten voraus, schon steht uns das nächste Event ins Haus bzw. in den Garten...

Am Donnerstag, den 23. Juni findet in Ludwigshafen die

                                                 "Nacht der Nachhaltigkeit"

statt. Neben dem Ernst-Blochzentrum ist der 'hack-museumsgARTen' Hauptveranstaltungsort, das freut uns natürlich sehr.

An diesem Abend findet auch eine "Kleidertauschparty statt, wie das geht, lest ihr hier:






An die

Samstag, 11. Juni 2016

Markus Neeb, ein tolles Konzert

Bei wunderbarem Sommerwetter nahm gestern Abend das zweite Konzert auf unserer "offenen Bühne" im Hackgarten seinen Lauf. Anfangs noch zögerlich, jedoch schon während der ersten zarten Töne, die Markus Neeb, unser Stargast des Abends, seiner Gitarre entlockte, strömte das Publikum herein zu uns in den Garten.
Mit einfühlsamer Technik präsentierte Markus Neeb Kompositionen bekannter Künstler ebenso toll wie auch eigene Kreationen. Er verzauberte sein mit wachsender Begeisterung lauschendes Publikum mit träumerischer Musik, so richtig passend in die Umgebung unseres Gartens. Fast fiel es uns schwer, am Ende wieder in die Realität zurück zu kehren...




Dienstag, 7. Juni 2016

Treffen mit Freunden

Das Netzwerktreffen Interkulturelle Gärten der "Stiftungsgemeinschaft anstiftung&ertomis" fand in diesem Jahr hier ganz in unserer Nähe statt. Das Motto der diesjährigen Tagung: "INTERKULTURELLE GÄRTEN – VERBINDUNGEN ZU KUNST UND KULTUR", und damit passte die Veranstaltung perfekt zu uns und unserem Garten.
Den ganzen Samstag über hatten wir ganz viele nette Gäste, starteten mit interessanten Vorträgen, durch die wir auch viel über ähnliche urbane Gärten und deren Ziele erfahren haben und von denen wir für die Zukunft lernen konnten.
Etliche Workshops in Garten und Museumsateliers sorgten nachmittags für Kurzweil und gute Laune, die noch unterstützt wurde durch die tolle musikalische Begleitung des "RUMBLE GARDENING TRIO". Auch ein heftiger Regenguss konnte dem nichts anhaben. Der netten Aufforderung der Band folgend rückten wir einfach eng zusammen unter der Bühnenüberdachung, und ließen uns diverse Salate und Angelos leckere Spaghetti schmecken.
Es hat uns einen Riesenspaß gemacht, unseren Gästen den Garten, seine Beete, Kunstwerke und alles, was dazugehört zu zeigen. Neue Freundschaften wurden geschlossen und alte erneuert, so manch langjähriger Mailkontakt bekam nun mal ein Gesicht.
Es war ein rundum toller und gelungener Tag, ein dickes Lob allen Beteiligten vor und hinter den Kulissen!




Montag, 6. Juni 2016

Wir präsentieren -

 - auf unserer
"Offenen Bühne im Hack-Museumsgarten"

MARKUS NEEB

Freitag, 10.Juni um 19:30 Uhr

Klassik, Blues Jazz kombiniert mit moderner Fingerstyle-Akrobatik,
lasst euch überraschen.

Gutes Wetter haben wir beantragt, der Eintritt ist wie immer frei, Spenden sind willkommen

Donnerstag, 2. Juni 2016

Alles neu macht der Mai...

Nun ist ja mittlerweile schon Juni geworden, da wird wird höchste Zeit, euch einige neue Beete und andere Kreationen vorzustellen.
Es ist immer wieder schön zu sehen, mit wieviel Fantasie, Enthusiasmus und Ideenreichtum Alt-und Neugärtner diese Innenstadtoase immer wieder verändern, ergänzen und vervollkommenen...

Einladung zum Webinar "Biologische Schädlingskontrolle"


Donnerstag, 14.07.2016 von 19.00 – 20.30 Uhr

Liebe GemeinschaftsgärtnerInnen,

Schnecken im Salat. Maden in den Möhren. Rostpilz auf den Radieschen. Blattläuse an den Bohnen. Wer kennt solche Probleme nicht?
Synthetische Pflanzenschutzmittel werden in Gemeinschaftsgärten nicht oft genutzt. Aber auch pflanzliche Alternativen müssen mit Umsicht eingesetzt werden. In diesem Webinar werden biologische und weitere nachhaltige Methoden vorgestellt, die verbreitete Plagegeister des Gartens fernhalten. Gängige und weniger bekannte Pflanzenschutzhausmittel sowie Pflanzen, die sich im Pflanzenschutz nutzen lassen, werden vorgestellt.
Jedoch ist Vorbeugen besser als Heilen. Maßnahmen der guten fachlichen Praxis, mit denen unerwünschte Organismen aus dem Garten ferngehalten oder ihre Populationen kleingehalten werden können, ohne dass es zu negativen ökologischen Folgen kommt, werden gezeigt. Neben Informationen über Nützlinge und deren Schutz und Ansiedlung werden auch einige verbreitete essbare oder heilkräftige Wildkräuter sowie deren Verwendung diskutiert.

Referent:
Dipl.-Biol. Eike Wulfmeyer beschäftigt sich seit seiner Jugend mit naturnahem Gartenbau. Zur Zeit hält er für das Gartennetzwerk Urbanes Grün Köln Vorträge und Vor-Ort-Sprechstunden zu gärtnerischen Problemen, und betreut die Saatgutsammlung des CampusGartens an der Universität zu Köln.

Ein Webinar ist ein Seminar im Internet, an dem jede/r teilnehmen kann, die/der einen Computer mit Onlinezugang hat. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Technische Voraussetzungen:
Stabile Internetverbindung und Lautsprecher. Fragen können während des Webinars eingetippt, aber auch via Mikrofon und Webcam am Computer gestellt werden.

Anmeldung:
Bitte per Mail mit Angabe eures Gemeinschaftsgartenprojekts anmelden bei gudrun.walesch@anstiftung.de. Ihr erhaltet dann eine Anleitung zum Einloggen.

Wir freuen uns auf euch!