Montag, 22. Mai 2017

Kleine visuelle Nachlese zum internationalen Museumstag

So richtig Spaß macht Kultur im Hackgarten, besonders wenn die Sonne so schön scheint wie an diesem Maisonntag...
Da gab es tolle Workshops, bei denen man sich kreativ und künstlerisch betätigen konnte, besonders die Maltechnik der Aborigines brachte richtige kleine Kunstwerke hervor.
Auch die Gestaltung hübscher Wunschfähnchen mittels Kartoffel-oder Blattdrucktechnik machte den Beteiligten so richtig Spaß, manche pendelten sogar zwischen beiden Angeboten hin und her. Selbst der Boden musste als Leinwand herhalten, kleine und große Künstler zauberten mit farbenfroher Straßenmalkreide Gesichter und bunte Muster auf die grauen Pflastersteine.
Unsere Gäste konnten sich mit einer Tasse Kaffee und einem leckeren Stück Kuchen oder einer frisch gebackenen Waffel im Grünen niederlassen um Kraft zu schöpfen bevor es weiterging, ins nächste Museum oder zur nächsten Führung. So gehört das!
Mal wieder sei allen Dank gesagt, die vor und hinter den Kulissen geplant, gewerkelt, gebacken haben, ohne euch wäre so ein Tag nur halb so schön...

Bilder zum Download gibt es hier






Freitag, 19. Mai 2017

Allerhand los -

- war am letzten Mittwoch bei uns im Hackgarten.
Zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Hillenbrand und Frau Nick von der Bürgerstiftung waren die Drittklässler der Goethe-Mozart-Schule aus Oppau in den Hackgarten gekommen um die Kistenbeete der Bürgerstiftung neu zu gestalten.
Nach der Einteilung der Kinder in Gruppen konnte es losgehen. Die alten Beete wurden leegeräumt, das Unkraut entfernt und die Erdbeerpflanzen vom Vorjahr ausgegraben. Diese wollten die Kids gerne später mit heimnehmen, schließlich sind Erdbeeren ja was ganz Feines...
Fleißige Hände füllten die Kisten geschwind wieder. In einigen fanden junge Tomatenpflänzchen eine neue Heimat, in andere wurden verschiedene Samen gelegt und mit Erde bedeckt.
Alle waren mit sichtlichem Vergnügen am Werk, besonders das Füllen der Wassertonnen und das abschließende Gießen wurde zum absoluten Spaß, schließlich war es mittlerweile so richtig warm geworden...
Am Ende des Monats werden die Schüler wiederkommen um zu sehen, wie sich ihre Pflanzenkinder und Sämlinge entwickeln, auch wir sind gespannt...


Die Fotos zum Download gibt's wie immer hier

  Bürgerstiftung im Garten

Litauische Kulturtage

Bald geht's los mit dem Kultursommer,
hier schon mal ein Tip:

LITAUISCHE KULTURTAGE 2017

Dienstag, 16. Mai 2017

Internationaler Museumstag am 21.Mai 2017





Diesen Sonntag, den 21/05/2017 findet auch im Wilhelm-Hack-Museum Programm zum 40. Internationalen Museumstag 2017 statt. Das diesjährige Motto lautet:

"Spurensuche. Mut zur Verantwortung!" Dafür haben wir ein abwechslungsreiches Programm für Sie zusammengestellt:
im Museum:
11 Uhr
Konzert der Musikschule Ludwigshafen
14 - 18 Uhr
Kunstbuchflohmarkt
15 Uhr
Führung: Auf den Spuren der Kunst - Provenienzforschung (mit Nina Schallenberg, Sammlungskuratorin)
16.30 Uhr
Führung: Die Spuren der Zeit auf den Kunstwerken (mit Herbert Nolden, Restaurator)
17.15 Uhr
Führung: Zutritt verboten - Schätze hinter den Kulissen (mit Udo Baur, Ausstellungstechniker)

im hackmuseumsgARten:
13 - 15 Uhr
Workshop: Henna-Malen (mit Davina Mehrfort)
14 - 16 Uhr
Workshop: Maltechnik der Aborigines (mit Nuray Yavuz)
16 Uhr
Botanische Führung (mit Bernd Pfütze)
Am Nachmittag bietet das Gartencafé für Sie Tee, Kaffe und süße Leckereien.

Der Eintritt ins Museum und den Garten ist frei!

Sonntag, 7. Mai 2017

Es blüht und blüht...

Draußen regnet es an diesem Mai-Sonntag, da heben ein paar bunte Blüten aus dem Hackgarten doch die Laune, meint ihr nicht?

Die Blütenträume zum Download gibt's hier 



  Hackgarten, es blüht und blüht

Donnerstag, 4. Mai 2017

Kirchenbegehungen in der Metropolregion Rhein-Neckar

Könnte interessant sein, auch Ev. Friedenskirche in Ludwigshafen öffnet ihre Pforten:
Wenn Steine reden...

Mit dem Rückgang der Mitgliederzahlen sehen sich die Kirchen vor große Herausforderungen gestellt. Das betrifft nicht nur die Seelsorge, sondern auch die Gestaltung von Kirchenräumen. Die Kirchenbegehungen von ausgewählten Kirchen in der Metropolregion Rhein-Neckar wollen einen Blick darauf werfen, wie Umgestaltungen gehen können und wie sich diese Kirchen „anfühlen“.

Di, 02.05., 18:00 - 19:30 Uhr
Kath. Liebfrauenkirche, heute Jugendkirche Samuel,
Luisenring 33, 68159 Mannheim

Mo, 15.05., 18:00 - 19:30 Uhr
Ev. Gemeindezentrum Neuhermsheim,
Johannes-Hoffart-Straße 1, 68163 Mannheim

Di, 30.05., 18:00 - 19:30 Uhr
Ev. Friedenskirche, heute Kulturkirche,
Leuschnerstr. 56, 67063 Ludwigshafen am Rhein

Referentin: Ursula Dann M.A., Kunsthistorikerin
Moderation: Dr. Frank Meessen
Teilnahmebeitrag: 3 € pro Termin
Kontakt:
Katholisches Bildungswerk Bergstraße/Odenwald, Laudenbacher Tor 2,
64646 Heppenheim, Tel. 06252/3353, kath.bildungswerk-bergstrasse@t-online.de
ursula.dann@ekma.de

Montag, 1. Mai 2017

Fliegt es oder fliegt es nicht?

Während der letzten Wochen haben viele fleißige Hände im Museum gewerkelt, geschnitten und Tüten geklebt. Aus unzähligen gebrauchten Plastiktüten entstand am Ende doch tatsächlich ein riesiger Ballon, unser Ludwigshafener Aero-Solar. Am letzten Samstag nun wollten wir's wissen: Erhebt es sich in die Lüfte oder nicht? Früh um Neune
ging's am Lichtenberger Ufer los, das Aero-Solar wurde vorsichtig entfaltet. Starke Männer traten abwechselnd in die Pedale, um den Ballon mit Luft zu füllen. Soweit - so gut... Mittlerweile fanden sich auch etliche Schaulustige ein, die neugierig zusahen was wir da so treiben.
Dann war die Sonne gefragt und genau da gingen unsere Probleme los. Die nämlich zierte sich lange, kam ab und an neckisch zum Vorschein, aber nur um uns in falscher Hoffnung zu wiegen... Immer, wenn unser Ballon drohte endlich abzuheben, versteckte sie sich mir nichts dir nichts wieder hinter dicken Wolken. So ging das eine ganze Weile bis uns ein besonders stattliches Wolkenexemplar dazu ermunterte, unser Vorhaben doch zu überdenken, zumindest was den Zeitpunkt betrifft. So rollten wir unseren Tütenballon ganz vorsichtig wieder ein.
Wir fanden den Versuch sehr spannend. Für einen ganz kurzen Moment hob er sich denn ja auch fast vom Boden.
Trotzdem hatten wir jede Menge Spass und werden bestimmt im Sommer einen neuen Versuch starten.
Wir als Optimisten sehen das so: Aktion gelungen, schließlich hat Lu jetzt ein selbstgebautes Aero-Solar, und fliegen wird's auch noch, irgendwann an einem sonnigen, warmen Tag...


Alle Fotos zum Download findet ihr wie immer hier




Fliegt es oder fliegt es nicht

Sonntag, 23. April 2017

Altbekannt und doch immer wieder Neu,

so präsentiert sich unser Gartenparadies sich eben gerade. Den frostigen Temperaturen der letzten Tage zum Trotz blüht und grünt es hier was das Zeug hält.
Es wird gezimmert, geschraubt und gebaut, gesät und gepflanzt. Neue Mitgärtner verwirklichen frische Ideen, neue Beet-und Pflanzenkombinationen entstehen. Altes wird liebevoll renoviert, Holzkisten und andere Behälter freuen sich über frische Farbe. Der bunt bemalte Bauwagen der Stadtteilforscher fügt sich wunderbar ins Ganze und auch die Hütte unserer Junggärtner hat mittlerweile Tür, Dach und Fenster.
Dazwischen verwöhnen liebevoll arrangierte Kleinigkeiten das Auge ebenso wie immer wieder neu erstehende Blüten. Ein Bummel durch den Hackgarten ist gleichwohl spannend als auch entspannend, immer wieder... 

Wie gewohnt findet ihr die Fotos in der Einzelansicht und zum Download hier






Frühlingsgefühle

Mittwoch, 19. April 2017

Schlechtes Wetter, gute News:


Wir haben wieder einen Büchertauschschrank!
Ab sofort kann im Hackgarten wieder nach Herzenslust geschmökert und getauscht werden.
Unser Dank geht an den "Erbauer" Rolf Graap, das hat er doch wieder toll hinbekommen...😊



Sonntag, 16. April 2017

Frühlingsboten

Sie bringen durch ihre leuchtenden Blüten zu Beginn der Gartensaison ein buntes Farbenspiel in den Garten, welches uns auch an trüben Tagen zu begeistern weiß. Da sich nun leider pünktlich zum Osterfest die Sonne ein wenig in ihren Schmollwinkel zurückgezogen hat, schicken wir euch hier ein paar Blütenträume aus dem Hackgarten. Das hebt doch gleich die Laune etwas und macht vielleicht auch Lust mal bei uns reinzuschauen...


Erste Blüten

Freitag, 14. April 2017

Ostergruß


🌼Der Frühling hat sich endlich eingestellt,
Sonnenschein erhellt ringsum die Welt,
und auf den Wiesen bricht sich Bahn
schon der erste Löwenzahn.
Längst verblüht sind die Krokanten
und ihre frühen Anverwandten.
Dafür jetzt die Blüten hissen
Hyazinthen und Narzissen.
In den Ställen hört man ‘s flüstern,
unter Sträuchern hört man ‘s wispern.
Osterhasen sind bereit,
ach du schöne Osterzeit!
Kinderherzen höher schlagen,
wenn sie schnell nach Hause tragen,
was der Osterhas' gebracht
für ein jedes in der Nacht.
Für uns alle bring ich hier
meine Wünsche auf ‘s Papier:
GESUNDHEIT, FRIEDEN, FRÖHLICHKEIT
NICHT NUR FÜR DIE OSTERZEIT!🌻

(Jutta Landes)

Dienstag, 11. April 2017

Und auch der Mannheimer Morgen berichtet...

Auch im MM findet sich wieder ein schöner Bericht über unseren Garten. Wir bedanken uns ganz herzlich!

Der Text ist auf dem Foto schlecht lesbar, darum hier der Link zum Originalbeitrag

Montag, 10. April 2017

Wir in der "Rheinpfalz"

In der Rheinpfalz von heute findet sich ein toller Beitrag, befragt wurden die Gärtner während der Eröffnung letzten Freitag. Das freut uns sehr, wir sagen Dankeschön!

Bitte schaut hier

Sonntag, 9. April 2017

Opening 2017, ein voller Erfolg

Frau Dr. Reifenberg, Rene Zechlin und Theresia Kiefer brauchten diesmal keinen Regenschirm während ihrer Eröffnungsreden, in diesem Jahr war uns sogar Petrus wohlgesonnen. Unsere Gäste strahlten mit der Sonne und den ersten Blüten im Hackgarten um die Wette. Danbi, eine koreanische Trommlerinnengruppe, begrüßte zusammen mit uns den Frühling und die neue Saison, heizten und so richtig ein mit ihren Klängen.
In den verschiedenen lauschigen Gartenecken boten einige Gärtner kulinarische Köstlichkeiten an aus aller Herren Länder an, als besonderes Schmankerl gab es passend zur Musik auch ein koreanisches Süppchen, frisch zubereitet von Dito an der PflanzBAR.
Es war ein rundrum gelungenes Fest, an das wir uns gerne zurückerinnern werden. Allen Helfern hinter den Kulissen, allen Rednern und Gästen sei Dank gesagt für dieses tolle Eröffnungsfest, da kann die Gartensaison doch nur gut werden...


Alle Fotos zum Download gibt's hier und ein kleiner Film ist entstanden...
Opening 17







 

Samstag, 8. April 2017

Aufgeklappt und reingeschaut...

Es ist vollbracht, endlich halten wir die gedruckten Exemplare unserer Publikation in den Händen. Wir sind mächtig stolz und bedanken uns ganz herzlich bei allen Mitwirkenden, und ganz besonders aber bei unserer Theresia Kiefer, die unzählige Arbeitsstunden in dieses Projekt gesteckt hat, sowie bei Indra Häußler für die Gestaltung. Auch Direktor Zechlin sei Dank gesagt für seine Unterstützung, nicht nur der Publikation, sondern unseres gesamten Gartenprojekts.
Es hat sich gelohnt, das Buch ist toll und kurzweilig geworden, ganz viele Fotos zeigen das Leben und Treiben in unserem Garten,
Ihr könnt dran teilhaben, wenn ihr mögt:
Zu kaufen gibt es das Buch im Wilhelm-Hack-Museum, es kostet 18 Euro.
Erschienen bei orange-press GmBH Freiburg,
ISBN 978-3-936086-82-9
 
 
 


 

Donnerstag, 6. April 2017

Unsere Einladung auch bei Delta21

Schön, auch Delta21, Portal für nachhaltige Lebensführung, hat uns im Visier...
 Schaut hier
Wir freuen uns!

Freitag, 31. März 2017

Klasse Lesestoff...

Einen tollen Beitrag über uns gibt's im TWL-Kurier, wir sind ganz stolz...
Bitte schaut hier

Was lange währt -

- wird endlich gut...
Ein sattes Jahr hat es gedauert vom Richtfest bis zur Fertigstellung. Genehmigungsverfahren, Angebote einholen, Termine absprechen... Hinter den Kulissen waren wir immer dran, auch wenn es nicht so ausgesehen hat.
Wir meinen, es hat sich gelohnt!

Sehr traurig sind wir alle aber darüber, dass unser Bernd Werz die Fertigstellung des von ihm geplanten und unter Mithilfe von Rolf und Andreas auch aufgebauten Pavillons nicht mehr erleben durfte. Aber eines wir wissen ganz sicher: Er hätte seine helle Freude daran gehabt und wir alle werden immer an ihn denken wenn wir hier frohe Stunden verleben dürfen, in unserem "Werz-Haus"...
 






 

Sonntag, 26. März 2017

"Aktion saubere Stadt" im und um den Hackgarten

Jetzt im Frühling sind die Bürgerinnen und Bürger wieder wie in jedem Jahr aufgerufen, sich an der Aktion "Saubere Stadt" des Marketing-Vereins zu beteiligen.
Wir Hackgärtner hatten unseren diesjährigen Hauptaktionstag auf den vergangenen Samstag gelegt um rund ums Museum, Garten und Klüberplatz die Besen tanzen zu lassen und diversen Schrott einzusammeln. Das Wetter meinte es gut mit uns, eine warme Sonne strahlte vom Himmel und hob unsere Laune ebenso wie die Arbeitsmoral.
Am Ende unseres Wirkens waren die gelieferten Container mehr als gut gefüllt, der Garten samt seinem Umfeld schaut wieder adrett aus und erwartet seine großen und kleinen Besucher.


Alle Fotos zum Download gibt es da

Donnerstag, 23. März 2017

Frühling

Ich wandere den ganzen Tag, um den Frühling zu suchen
und meine Schuhe gehen kaputt.
Am Abend habe ich den Frühling noch nicht gefunden.
Ich kehre heim und sehe eine Kirschblüte in meinem Garten. Der Frühling ist da.

Aus China

Auch im Hackgarten kommt der Frühling mit Macht, die Fotos sollen euch Lust machen auf die neue Saison und deren feierliche Eröffnung am 7. April. Wir freuen uns auf euch!

Die Fotos schön langsam sowie zum Download gibt's hier 



Dienstag, 21. März 2017

Montag, 20. März 2017

Mittwoch, 8. März 2017

Fleißige Helfer

Jetzt im zeitigen Frühling gibt es wie in jedem Garten, so auch bei uns immer viel zu tun. Der Schmuddel vom Winter muss raus, Stauden gestutzt, Möbel gestrichen werden.
Tatkräftig unterstützt haben uns wieder die 'Joblinge', zwei Tage lang haben die jungen Leute bei uns geschuftet, haben überall angepackt, wo es nötig war. Nichts war ihnen zuviel, es wurde gehackt und gekehrt, viel Erde bewegt, der Kompost umgeschichtet und dabei sogar ein Rattennest ausgehoben (die Kleinen sind wirklich putzig), geschliffen und gestrichen und noch einiges mehr...
Dank euch sieht es jetzt schon recht gut aus bei uns, wir danken euch sehr für euren tollen Einsatz!

Alle Bilder langsam und zum Download gibt's hier




Dienstag, 7. März 2017

Mal wieder was Nettes von der 'anstiftung'...

Einladung zu Teil 1 der Webinar-Reihe
Haltbarmachung von Lebensmitteln
18.5.2017

 
Die eigene Ernte haltbar zu machen, bringt Spaß und kann eine ressourcen- und energieschonende Praxis sein. Wir möchten euch zeigen, wie Lebensmittelhaltbarmachung über Marmeladeeinkochen und Einfrieren hinausgehen kann.
In der Webinar-Reihe stellen wir euch Möglichkeiten dazu vor. Vom Einkochen über das Einlegen bis hin zum Einlagern und Fermentieren werden wir theoretische Hintergründe betrachten und praktisches Erfahrungswissen teilen.
Damit ihr selbständig passende Methoden entwickeln könnt, bringen wir euch näher, auf welchen grundlegenden Prozessen unterschiedliche Haltbarmachungsmethoden basieren und wie man sie frei kombinieren kann. Ihr seid eingeladen, zu erkunden, was möglich ist und welche Vielfalt euch erwartet.
 
Inhalte der Webinar-Reihe:
  • Haltbarmachung und Fermentation vs. industrielle Konsumkultur
  • Energiesparen durch Haltbarmachen und Fermentieren
  • Saisonale Verfügbarkeit von Früchten, Wildkräutern usw.
  • Grundlegende Wirkweisen des Haltbarmachens
  • konkrete Techniken und ihre hygienischen Anforderungen (auch Haltbarmachen im Garten)
  • Materialien/Gerätschaften: Aufbewahrung und Pflege, Kosten/Selberbasteln
  • Reste-Verarbeitung
  • Fermente selbst ansetzen und pflegen
  • gesundheitlicher Wert von Fermenten
  • Möglichkeiten der Dokumentation von eigenen Experimenten und Erfahrungen
 
Aufbau
Die Reihe findet in drei Teilen statt. In jedem der drei Webinare betrachten wir saisonale Produkte und Möglichkeiten, sie haltbar zu machen. Dabei experimentieren wir mit den Wirkweisen verschiedener Methoden, um immer wieder neu sinnvolle Vorgehensweisen kombinieren zu können. Diese “Muster der Haltbarmachung” werden von Teil zu Teil weiter vertieft, aber so betrachtet, dass auch die Teilnahme an einem einzelnen Teil Sinn macht.
 
Teil 1: Mai
  • Einführung: warum Haltbarmachen?
  • Jahresübersicht saisonaler Produkte
  • Haltbarmachmethoden, Fokus: Wildkräuter, Beeren
  • Start eigener Dokumentation
 
Weitere Informationen zu Teil 2 und 3: http://anstiftung.de/images/jdownloads/sonstige/webinar_lebensmittel_haltbar.pdf
 
Referent
Gregor Scholtyssek lebt in Dresden und gestaltet dort seit 2009 in selbstorganisierten Projekten Lernmöglichkeiten für ganzheitlich nachhaltige Entwicklung. Er hat unter anderem das Netzwerk Dresden im Wandel, mehrere Gemeinschaftsgärten sowie eine Bildungsreihe zu Selbermachtechniken mit ins Leben gerufen. Er experimentiert zusammen mit anderen mit Haltbarmachmethoden und Fermentation und dokumentiert die Erfahrungen.  
Ein Webinar ist ein Seminar im Internet, an dem jede/r teilnehmen kann, die/der einen Computer mit Online-Zugang hat. Die Teilnahme ist kostenfrei. Fragen können während des Webinars gestellt werden.
Technische Voraussetzungen:
Stabile Internetverbindung und Lautsprecher. Fragen können via Tastatur eingetippt, aber auch über Mikrofon und Webcam gestellt werden.
 
Anmeldung:
Bitte per Mail mit Angabe eures Gemeinschaftsgartenprojekts bei gudrun.walesch@anstiftung.de.
Ihr erhaltet dann eine Anleitung zum Einloggen.
 
 
Wir freuen uns auf euch!
 
Gudrun Walesch und Gregor Scholtyssek
 
--
Gudrun Walesch
gudrun.walesch@anstiftung.de
Tel: +49 (0)89 74 74 60-12 | Fax: +49 (0)89 74 74 60-30

www.anstiftung.de
www.facebook.de/anstiftung
www.twitter.com/anstiftung

Dienstag, 21. Februar 2017

Frühling, wo bist du?

So ganz allmählich werde ich nun doch etwas wintermüde... Höchste Zeit also, mal wieder in den Hackgarten zu gehen, denke ich... Wo sonst wenn nicht dort wird sich doch wenigstens ein kleiner Hauch davon finden lassen. Der Himmel allerdings lässt Böses ahnen, trist und grau schaut die Welt noch aus. Aber siehe da, hier im Museumsgarten finde ich doch zwischen all dem Grau in Grau doch schon einige Blüten, die den hoffentlich bald ankommenden Frühling mit mir begrüßen wollen. Auch einige Blumenzwiebelchen strecken schön neugierig ihre Köpfe aus der Erde.
Auch sonst gibt es wieder viel Schönes zu entdecken,  macht ein Spaziergang hier viel Freude und lässt die Seele zur Ruhe kommen...

Wie immer gibt es hier die Fotos in der Einzelansicht und zum Download



Sonntag, 12. Februar 2017

"Aerocene", kleine visuelle Nachlese zum Opening

Die am vergangenen Freitag eröffnete Ausstellung im Wilhelm-Hack-Museum präsentiert die neueste Vision von Tomás Saraceno: Aerocene, das Zeitalter der Luft. Das Projekt beinhaltet die Entwicklung verschiedenster, fliegender Skulpturen, die ohne Motor, ohne Gas, ohne Solarzellen, nur durch die Kraft der Thermik fliegen – erste Testflüge sind bereits geglückt und eigene Piloten werden ausgebildet. Neben mehreren faszinierenden Skulptur-Visionen zeigt die Ausstellung auch die Anfänge der Aerocene-Forschung: Das Museo Aero Solar, eine gigantische Skulptur aus gebrauchten Plastiktüten, die im Wilhelm-Hack-Museum wie eine begehbare Kathedrale der Nachhaltigkeit erscheint. Für und mit uns hier in Ludwigshafen ist der Bau eines weiteren "Museo Aero Solar" geplant, darum hier noch einmal die Bitte an euch: Werft eure gebrauchten Plastiktüten nicht weg, sondern bringt sie zum Museum! Daraus soll ein riesiger Ballon entstehen, der dann idealerweise auch in die Lüfte steigen soll...

Fotos zum Download und etwas langsamer gewünscht? Hier entlang 






Montag, 6. Februar 2017

Grand Opening Tomás Saraceno "Aerocene", herzliche Einladung

Freitag, den 10. Februar 2017 um 18 Uhr  
Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen 
Tomás Saraceno - Aerosolar Journeys
Begrüßung: Prof. Dr. Cornelia Reifenberg (Kulturdezernentin der Stadt Ludwigshafen am Rhein)
Einführung und Künstlergespräch: Tomás Saraceno im Gespräch mit René Zechlin (in Englisch)
anschließend: Get together mit Musik von Dj Sea Moya, Drinks und Start des Projekts Museo Aero Solar (bitte benutzte Plastiktüten mitbringen)
Die Ausstellung im Wilhelm-Hack-Museum präsentiert die neueste Vision von Tomás Saraceno:
Aerocene, das Zeitalter der Luft. Das Projekt beinhaltet die Entwicklung verschie-denster, fliegender Skulpturen, die ohne Motor, ohne Gas, ohne Solarzellen, nur durch die Kraft der Thermik fliegen – erste Testflüge sind bereits geglückt und eigene Piloten werden ausgebildet. Neben mehreren faszinierenden Skulptur-Visionen zeigt die Ausstellung auch die Anfänge der Aerocene-Forschung: Das Museo Aero Solar, eine gigantische Skulptur aus gebrauchten Plastiktüten, die im Wilhelm-Hack-Museum wie eine begehbare Kathedrale der Nachhaltigkeit erscheint. Während der Ausstellung entsteht ein weiteres Museo Aero Solar und alle Besucher sind herzlich dazu eingeladen, benutzte Plastiktüten zu sammeln und im Museum an einer eigenen Nachhaltigkeits-Skulptur zur arbeiten.
Selbstverständlich freuen wir uns über jeden Besucher, ganz besonders aus Gärtnerkreisen, Eintritt frei.

Freitag, 27. Januar 2017

Da haben wir uns lange drauf gefreut -

- Gestern war es so weit.
Wir, die Hackgärtner, haben uns im Museumsatelier getroffen um zusammen mit der Künstlerin und Museumspädagogin Maike Kreichgauer oder besser gesagt unter deren fachkundiger Anleitung, einen Siebdruckworkshop abzuhalten.
Zuerst einmal war die schwierige Frage nach einem geeigneten Motiv zu klären, wir hatten da so unsere Einfälle... Flugs wurde das jeweilige Bildchen dann gezeichnet, auf Klarsichtfolie übertragen und ausgeschnitten, schon waren unsere Druckvorlagen fertig.
Einer nach dem Anderen platzierten wir unsere T-Shirts oder Taschen unter dem Siebträger, Maike gab Farbe darauf und erklärte uns das weitere Vorgehen: "Erst wird die Farbe ganz gleichmäßig mit dem Gummispatel verteilt, dann zieht ihr ihn mit Druck über den Siebträger, dabei drückt die Farbe durch auf eure Tasche."
Nun, das hat schon super geklappt und noch dazu richtig Spaß gemacht!
Vielen Dank nochmal an Maike Kreichgauer für diesen netten und kreativen Abend!


Bilder zum Download und schön langsam gibt's hier 









 

Dienstag, 24. Januar 2017

Ludwigshafen auf dem Weg zur Fairtrade Town?

Herzliche Einladung zur ersten Informationsveranstaltung zum Thema Fairtrade Town Ludwigshafen
Ludwigshafen auf dem Weg zur Fairtrade Town
 

Dienstag, 7. Februar 2017, 19 bis 21 Uhr
VHS Ludwigshafen, Bürgerhof, Vortragssaal
Fairtrade-Referentin ist Wynnie Mbindyo


Fairer Handel geht uns alle an und ist in allen Bereichen vertreten. Tagtäglich haben wir Kontakt zu Produkten und Dienstleistungen hinter denen Menschen stecken. Selten wissen wir jedoch genau, wer dahinter steckt und welche Wege das Produkt gegangen ist. Um den Fairen Handel voran zu bringen und bekannter zu machen, gibt es seit einigen Jahren Faire Städte – auch hier in der Region!
Bei dieser Informationsveranstaltung möchten wir informieren, was es bedeutet Fairtrade Town zu werden und gemeinsam mit Ihnen herausfinden, ob Ludwigshafen sich auf den Weg machen möchte.
Wir freuen uns darauf, Sie bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.
Mehr Informationen zum Thema Fairtrade Town finden Sie auch auf der offiziellen Homepage https://www.fairtrade-towns.de


Kleidertauschparty

Heute schon zum Vormerken:
Freitag, den 10.2.2017
von 17:00 bis 20:00 Uhr in der Volkshochschule (Bürgerhof)

KLEIDERTAUSCHPARTY

Die erstmals im letzten Jahr bei der Nacht der Nachhaltigkeit veranstaltete Kleidertauschparty war ein voller Erfolg.
Das Prinzip ist einfach:
Man mistet den Kleiderschrank aus, nimmt bis zu 10 Stück saubere und gut erhaltene Kleidungsstücke (keine Unterwäsche), die aus diversen Gründen nicht mehr getragen werden und nichts wie hin, zur Kleidertauschparty.
Dort wird alles Mitgebrachte aufgehängt bzw. ausgelegt und anschließend nach Herzenslust in den Sachen der anderen herumgestöbert.
Was gefällt, darf mit nach Hause genommen werden – einfach so, völlig kostenlos.
Auf diese Weise kann man nicht nur seine Schrankhüter loswerden, sondern gleichzeitig auch neue Lieblingsteile finden, ohne dafür Geld ausgeben zu müssen und ganz nebenbei schont man dabei auch die Umwelt.
Stellt man Zuhause fest, dass ein Teil doch nicht so passend ist, kein Problem! Zur Not bringt man sie eben zum nächsten Tausch wieder mit…


Mittwoch, 18. Januar 2017

Neujahrsgrillen 2017

Schon eine kleine Tradition, die wir mehr und mehr liebgewinnen ist unser erstes Treffen im Hackgarten, gleich im Januar. Wir stoßen mit einem Gläschen Sekt auf das kommende Jahr und die neue Gartensaison an. Auch der Grill glüht schon wieder, spendet Wärme und Würste, sehr zur Freude der Anwesenden. Glühwein wärmt zusätzlich von innen, die gegenseitige Sympathie tut ein übriges...


Bilder zum Download und schön langsam gibt's hier 






 

Samstag, 14. Januar 2017

Was der Sommer übrig ließ...

Freude an kleinen Dingen:
Mit diesem Schlüssel
kannst Du überall und allezeit
ein bisschen glücklich sein.

Phil Bosmans

Das gilt doch ganz besonders für den Hackgarten...

Hier die Bilder langsam und zum Download



Dienstag, 10. Januar 2017

"Aerocene"

Wir Hackgärtner freuen uns gemeinsam mit unserem Museum und dem Rest der Stadt auf ein tolles Kunstprojekt in diesem Jahr:

"Aerocene" mit dem Künstler Tomás Saraceno.

Für und mit uns hier in Ludwigshafen ist geplant aus handelsüblichen Plastiktüten einen riesigen Ballon anzufertigen, der sich dann idealerweise auch in die Lüfte erhebt.
Also bitte, liebe Ludwigshafener, keine Plastiktüten mehr wegwerfen, die werden bald gebraucht!

Winterworld

Da hat sich der Winter doch noch nach Ludwigshafen getraut und auch den Hackgarten mit einer zwar dünnen, aber doch strahlend weißen Decke verzaubert.
Wie in Watte gepackt sieht die kleine Welt hier aus, es ist ruhig und friedlich. Einzelne Pflanzen schauen unter der weißen Decke hervor, schicken kräftige Farben in die Welt, die das Auge verwöhnen...

Momentan habe ich leider ein Problem mit dem Verlinken der Diashows, bitte folgt vorab einfach dem Link zu den Fotos, hier ein kleiner Vorgeschmack...

Hier gibt's die Fotos schön langsam und zum Download