Was lange währt...

wird endlich gut, zumindest kann's jetzt weiter gehen.
Schon Ende Februar haben wir damit begonnen ein unansehnlich gewordenes städtisches Beet oberhalb unseres Gartens vom wuchernden Gestrüpp zu befreien und dort unter der Leitung unseres Mitgärtners Joachim Hegmann ein schönes Staudenbeet anzulegen.
Vorab jedoch mussten große Schwierigkeiten überwunden werden, nur in mühsamer Handarbeit konnten die alten Wurzeln ausgegraben werden. An schwereres Geschütz in Form eines Baggers war nicht zu denken, zu groß war die Gefahr den Untergrund zu verletzen und so Undichtigkeiten am Museumskeller zu verursachen.
Die Drainageschicht samt Vlies ist zum Glück noch intakt, die Entfernung des Unkrauts, der Gehölze und der meisten Wurzeln hat dank Toni Wachtel und seinen Männern, Hausmeister Marcel, unserem immer rührigen Rolf Graap und nicht zu vergessen, Joachim Hegmann gut geklappt.
Alle Stauden sind mittlerweile bestellt. Spätestens übernächste Woche werden wir pflanzen können.
Wir halten euch auf dem Laufenden...

Fotos: Joachim Hegmann